Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Wegen Zeckengefahr rechtzeitig gegen FSME impfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ZECKENGEFAHR  

Wegen Zeckengefahr rechtzeitig gegen FSME impfen

12.03.2009, 14:55 Uhr | ts

Gefahr aus dem Wald: Zecken gehen ab acht Grad auf Beutejagd. (Foto: imago)Gefahr aus dem Wald: Zecken gehen ab acht Grad auf Beutejagd. (Foto: imago)Kaum werden die Temperaturen milder, wächst die Zeckengefahr. Bereits bei Temperaturen ab acht Grad werden die fiesen Blutsauger aktiv. Das Risiko, sich durch einen Zeckenbiss mit der gefährlichen Hirnhautentzündung FSME zu infizieren, steigt ständig. 2008 lag die Zahl der Erkrankungen um etwa 20 Prozent höher als im Vorjahr. Wer in einem Risikogebiet wohnt oder im Sommer eine Reise dorthin plant, sollte sich rechtzeitig impfen lassen.

Zecken haben dem Winter überlebt

Auch wenn dieser Winter kälter als der letzte war, bleibt die Zeckengefahr bestehen. Denn die kalten Temperaturen machen den Blutsaugern wenig aus. Sie bringen sich rechtzeitig in Maulfwurfshügeln oder Mäusenestern in Sicherheit. Auch wenn die eigentliche "Zeckensaison" von April bis November geht, sind einzelne Tiere schon im Winter aktiv. Im Januar wurden in Deutschland bereits erste Fälle von Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) gemeldet.

FSME breitet sich ständig aus

Die Risikogebiete für FSME breiten sich weiter aus. In Deutschland gehören vor allem Baden-Württemberg, weite Teile Bayerns sowie einige Landkreise in Hessen, Thüringen und Rheinland-Pfalz zu den betroffenen Gebieten. An einigen Stellen tragen bis zu fünf Prozent der Zecken das Virus. FSME ist eine Erkrankung des Gehirns mit Folgen wie Konzentrationsstörungen bis hin zu schweren Lähmungen. Da eine nachträgliche Behandlung nicht möglich ist, rät die Ständige Impfkommission (STIKO) allen Menschen, die in einem Risikogebiet leben, sich gegen FSME impfen zu lassen. Dies gilt insbesondere für alle, die viel draußen sind. Denn die Zecken halten sich immer häufiger auch in Gärten und Wohngebieten auf. Ebenfalls betroffen sind so genannte "Event-Touristen", also Menschen, die zu großen Sport- oder Musikevents fahren. Da viele Event-Touristen in freier Natur zelten, haben sie ein erhöhtes Risiko.

Rechtzeitig an Impfung denken!

Für eine vollständige Immunisierung wird dreimal innerhalb eines Jahres geimpft. Nach drei bis fünf Jahren ist eine Auffrischung notwendig. Für Kurzentschlossene und Urlauber in Risikogebiete gibt es ein "Schnellschema", bei dem innerhalb von 21 Tagen ein Schutz gegen FSME erreicht wird. Da unser Immunsystem relativ lange braucht, bis es reagiert, raten Experten jedoch zum Langzeit-Impfschema. "Die Schnellimmunisierung ist sicherlich besser, als nichts zu machen," erklärt Dr. Thomas Jelinek vom Centrum für Reisemedizin, "der direkte Schutz ist jedoch nicht so gewährleistet wie bei der herkömmlichen Impfung."

Fallen Zecken von Bäumen? Zecken-Mythen aufgedeckt
Foto-Serie Zecken im Großformat

Schlechte Noten für Zeckenschutz

In Risikogebieten warnen Schilder vor der Zeckengefahr.  (Foto: dpa)In Risikogebieten warnen Schilder vor der Zeckengefahr. (Foto: dpa)Außer Hirnhautentzündung können Zecken allerdings auch Borreliose übertragen, gegen die es keinen Impfschutz gibt. Borreliose ist in Deutschland weit verbreitet. So ist nach Angaben der Universität Düsseldorf rund jede dritte Zecke mit Borrelien infiziert. Allein hierzulande erkranken zirka 60.000 bis 100.000 Menschen pro Jahr. Wer viel draußen unterwegs ist, sollte sich daher in jedem Fall entsprechend schützen. Da Insektensprays die versprochene Schutzdauer oft nicht einhalten, sollte man auf jeden Fall alle zwei Stunden nachsprühen oder -cremen und sich nicht allein auf auf die "Chemiekeule" verlassen.

Gut gerüstet unterwegs

Lange Hosen und feste Schuhe sind der beste Schutz vor Zecken. Wer vom Spaziergang im Grünen zurückkehrt, sollte seinen Körper auf Zecken absuchen. Hat einen ein Blutsauger erwischt, entfernt man ihn am besten mit einer Pinzette oder sucht direkt einen Arzt auf. Keinesfalls Öl oder Klebstoff auf die Zecke träufeln, die dann erst recht Erreger abgibt. Behalten Sie die betroffene Stellen noch einige Wochen im Auge. Eine Hautrötung kann ein Anzeichen für Borreliose sein. Diese Krankheit muss rechtzeitig mit Antibiotika behandelt werden.

Mehr zum Thema :
Schutz vor Zecken So halten Sie sich Zecken vom Leib
Test Wissen Sie über Zecken Bescheid?
Impfschutz Erwachsene sind häufig nicht sicher

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017