Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Behinderte und chronisch Kranke - Tipps zur Reiseplanung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Behinderte und chronisch Kranke: Tipps zur Reiseplanung

17.02.2012, 15:58 Uhr | aj (CF)

Es besteht kein Grund, warum behinderte oder chronisch kranke Menschen eine Reise mit dem Flugzeug nicht antreten sollten. Allerdings sollten Sie diese Reisen auch etwas gründlicher vorbereiten.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Vorbereitung von Reisen für behinderte Menschen

Da Menschen, die unter einer Behinderung oder einer chronischen Krankheit leiden, meist Medikamente einnehmen müssen, sollten Sie sich über eventuelle Zeitverschiebungen informieren. Dadurch müssen Tabletten und Co. zu einem anderen Zeitpunkt eingenommen werden, um die Wirkung nicht zu gefährden. Wichtig ist ebenfalls, dass sie mit Ihrem behandelten Arzt über die Reise sprechen und auch die benötigten Medikamente für diese Zeit vorrätig und immer griffbereit haben.

Über eventuelle Impfungen sollten Sie sich ebenfalls informieren. Bereits einige Wochen vor dem Antritt der Reise sollten Sie beim Hotel möglichst ein ebenerdiges oder durch einen Aufzug erreichbares Zimmer reservieren.

Flugvorbereitungen für Behinderte oder chronisch Kranke

Die Planung steht immer im Vordergrund, weshalb Sie schon bei der Buchung auf Ihre Belange hinweisen sollten. Immer mehr Fluggesellschaften haben Erfahrung im Umgang mit diesen Krankheiten. Damit sowohl der Flug wie auch der Hotelaufenthalt und der komplette Urlaub ein Erlebnis werden kann, ist es wichtig, dass Sie sich nicht nur auf die Hilfe Anderer verlassen. Sie sollten mit Flugpersonal, Reiseleiter und Hotelmitarbeitern zusammenarbeiten.

Viele Fluggesellschaften bieten spezielle Kost für Diabetiker oder Vegetarier an. Falls Sie ebenfalls bei ihrer Ernährung Regeln einhalten müssen, sollten Sie die Nahrung spätestens drei Tage vor Abflug bestellen. Auch eine Sitzplatzreservierung, insbesondere wenn Hilfspersonen mitreisen, sollten Sie rechtzeitig klären. Die Medikamente gehören immer griffbereit ins Handgepäck. Die zusätzlichen Vereinbarungen, wie Rollstuhlfreundlichkeit oder Ähnliches, sind beim Abholen der Reiseunterlagen genau zu kontrollieren. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017