Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Sauna >

Saunazubehör: Was Sie für die Sauna brauchen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handtuch & Co.  

Saunazubehör: Was Sie für die Sauna brauchen

28.08.2012, 12:33 Uhr | mà (CF)

Großartiges Saunazubehör benötigen Sie für den Gang in die "Schwitzbude" eigentlich nicht: Bereits mit einem guten Handtuch ist es in der Regel getan. Wer dagegen im heimischen Keller eine Sauna-Zelle eingebaut hat, kann sich im Fachhandel schier unendlich austoben.

Dieses Saunazubehör ist unabdingbar

Das Spektrum beginnt mit der Grundausrüstung: Für den Aufguss benötigen Sie einen Eimer sowie die dazu passende Kelle, beides möglichst im typisch-urigen Sauna-Holz (zum Beispiel Fichte). Eine an der Wand montierte Sanduhr sowie ein Thermometer helfen den Benutzern, Intensität und Dauer der Sitzung richtig einzuschätzen. Sofern es sich um eine Dampf- oder Biosauna handelt, könnte weiterhin ein Hygrometer die aktuelle Luftfeuchtigkeit angeben.

Ein weiteres, wichtiges Saunazubehör sind Liegehilfen, mit denen es sich die Benutzer besonders bequem machen können: Hierbei handelt es sich um eine verschiebbare, hölzerne Erhebung für den Kopf. Besondere Ansprüche an die Textilien werden nicht gestellt: Ein dickes Saunatuch ist zu empfehlen, da es beim Saunagang besonders viel Feuchtigkeit aufnehmen kann. Darüber hinaus hilft ein so genanntes „Wacheltuch“ beim Durchlüften der Kabine vor dem Aufguss.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Dieses Saunazubehör ist optional

Von dem genannten Saunazubehör abgesehen sind alle weiteren Utensilien nicht unbedingt notwendiges Extra. Bedenken Sie: Bei der ursprünglichen Sauna gilt „weniger ist mehr“ – weder bedarf der Gang spezieller Möbel, noch irgendwelcher Deko-Elemente. Mit letzteren können Sie allerdings eine bestimmte Stimmung erzeugen.

Saunazubehör zu Dekorationszwecken muss allerdings explizit für die Verwendung unter Extremtemperaturen freigegeben sein – andernfalls droht Brandgefahr. Sofern Sie beim Saunagang einen speziellen Aufguss umsetzen und dabei beispielsweise ätherische Öle bestimmter Kräuter freisetzen lassen möchten, benötigen Sie ein entsprechendes Einweichbehältnis, das über dem Ofen platziert werden kann.

Auch können Sie Elemente aus der Lichttherapie einfließen lassen und spezielle Strahler einbauen, die die Kabine je nach Bedarf in ein bestimmtes Licht hüllen. Mit einem handlichen Fußbad können Sie den Wellness-Faktor noch weiter steigern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Sauna

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017