Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Sauna >

Nichts für Anfänger: Die Besonderheiten der schwedischen Sauna

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nichts für Anfänger: Die Besonderheiten der schwedischen Sauna

25.05.2012, 15:20 Uhr | fk (CF)

Bekanntlich ist ganz Skandinavien "saunaverrückt". Dennoch ist die schwedische Sauna von der klassischen finnischen Sauna abzugrenzen: Traditionell findet das Saunieren in einem "Bastu", einem speziellen Saunabad statt. Die Schweden kombinieren dabei eine klassische Sauna mit einer radikalen Abkühlung sowie einer Art Whirlpool.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Schwedische Sauna: Lange Tradition

Beim klassischen „Bastu“ oder „Badunna“, was so viel wie „Badestube“ bedeutet, treffen sich die Schweden zum abwechselnden Schwitzen, Kalt- und Heißbaden. Das Ganze wird als Gemeinschaftserlebnis verstanden, so dass Gruppen von 20 bis 50 Leuten keine Seltenheit sind. In der Regel wird dabei nach Geschlechtern getrennt. Eine schwedische Sauna zeichnet sich in erster Linie durch eine spezielle Holztonne aus, deren Anfänge in der Geschichte bereits über ein Jahrtausend zurückgehen.  Das Ritual beginnt mit dem klassischen Schwitzen in einer etwa 80 bis 100 Grad Celsius heißen Blockhütte. Anschließend wird der Körper radikal abgekühlt, so beispielsweise in einem speziellen Tauchbecken oder gleich im Schnee oder Badesee. Im dritten und letzten Akt steigen die Teilnehmer in eine große Holztonne, die mit etwa 45 Grad heißem Wasser gefüllt ist. (Schwitzen im Berg: Was ist eine Stollensauna?)

Schwedische Sauna bedeutet schnellen Wechsel zwischen warm und kalt

Der Wechsel zwischen Wärme und Kälte soll unter anderem den Körper abhärten und das natürliche Immunsystem stärken. Damit ist die schwedische Sauna nicht unbedingt eine gute Wahl für Einsteiger, denn die teils extremen Temperaturschwankungen können auf der Haut fast schon schmerzen. Das beschriebene Ritual wird je nach Zeitbudget und Wohlbefinden mehrmals wiederholt, wobei der gemeinsame Plausch in der besagten Holztonne den Höhepunkt darstellt. Eine Ruheperiode in absoluter Stille entfällt in der Regel, kann aber bei Bedarf natürlich trotzdem eingelegt werden. (Viel heißer Dampf: Banja, die russische Saunavariante)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Sauna

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017