Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Massage >

Ayurveda: Ölmassage und Abführmittel für innere Balance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wellness  

Ayurveda: Mit Ölmassage und Abführmittel zur inneren Balance

22.05.2013, 16:40 Uhr | dpa

Ayurveda: Ölmassage und Abführmittel für innere Balance. Ayurveda ist mehr als ein Stirnguss mit lauwarmem Öl (Quelle: imago/CHROMORANGE)

Ayurveda ist mehr als ein Stirnguss mit lauwarmem Öl (Quelle: CHROMORANGE/imago)

Ayurveda ist mehr als Wellness und Kosmetik. Die indische "Lehre vom langen und gesunden Leben" ist in Asien eine anerkannte Naturheilkunde. Immer mehr Institutionen auch in Deutschland bieten inzwischen authentische Ayurveda-Kuren an.

Ayurvedia ist die indische Lehre vom langen und gesunden Leben

Welcher Typ bin ich? Eher ein kreativer Vata-Mensch, ein ruhiger Kapha-Typ oder eine feurige Pitta-Persönlichkeit? Diese drei Richtungen (Doshas) prägen den Menschen nach Auffassung der Ayurveda-Medizin von Geburt an. Wenn es gelingt, sie in harmonischer Balance zu halten, winkt ein langes und glückliches Leben.

Ayurveda ist hierzulande aber eher als Wellness- und Kosmetikbehandlung mit exotischen Massagen und vegetarischer Ernährung bekannt. Tatsächlich steckt hinter der indischen "Lehre vom langen und gesunden Leben" jedoch eine anerkannte Naturheilkunde mit langer Tradition. In Asien wird diese Medizin in staatlichen Kliniken praktiziert und an den Universitäten gelehrt.

"Ayurveda liegt ein eigenständiges und differenziertes wissenschaftliches Weltbild zugrunde", erklärt Ananda Chopra, Mitglied in der Deutschen Ärztegesellschaft für Ayurvedamedizin und leitender Arzt der Ayurveda-Abteilung der Habichtswald-Klinik in Kassel . Der 47-Jährige hat ein konventionelles Medizinstudium in Deutschland und danach eine Ayurveda-Ausbildung in Indien absolviert.

Das Interesse an altindischer Heilkunde ist gewachsen

Wer zu einer echten Ayurveda-Kur mit Ölmassagen, Kräuterbädern und bitterer Medizin bereit ist, wird zunächst ausführlich nach der individuellen Konstitution befragt. Chopra untersucht Zunge, Augen, Haut und Puls und stellt viele Fragen zu Ernährung, Bewegung, Beruf, Schlaf und anderen Lebensgewohnheiten.

Der Anlass für eine Ayurveda-Kur ist in vielen Fällen ähnlich: Stress, Übergewicht, Rückenprobleme, Bluthochdruck. Während westliche Mediziner Ayurveda als unwissenschaftlich kritisieren und fehlende Wirksamkeitsstudien bemängeln, hat die Habichtswald-Klinik gute Erfahrungen mit ayurvedischen Therapien gemacht.

"Das Interesse für die altindische Heilkunde und ihre ganzheitlichen Therapieformen ist in den letzten Jahren beständig gewachsen", sagt Mark Rosenberg, Vorsitzender des Berufsverbandes für Ayurveda-Mediziner und -Therapeuten (VEAT) . Neben Massagen, Kosmetikbehandlungen und Ernährungsempfehlungen nimmt auch das Angebot an kompletten Ayurveda-Kuren in spezialisierten Hotels und in medizinischen Einrichtungen stetig zu.

Der VEAT-Verband unterscheidet zwischen reinen Wellnessangeboten, die angenehme Massagen und vegetarische Ernährung mit einem Erholungsprogramm verbinden, und den medizinisch orientierten Regenerations- und Panchakarma-Kuren. Wörtlich übersetzt bedeutet Panchakarma "fünf reinigende Therapien". Dazu gehören auch Abführmittel, Nasenspülungen, Schwitzbäder, strenge Diät und so manche bittere Kräutermedizin.

"Die Panchakarma-Kur bildet das Herz der ayurvedischen Medizin. Sie bewirkt eine tiefgreifende Reinigung auf körperlicher und geistiger Ebene", erklärt der Heilpraktiker Norbert Fischer aus Stuttgart.

Panchakarma-Kuren zur Erholung und Regeneration

Echte Panchakarma-Kuren haben wenig Ähnlichkeit mit einem Wellnessurlaub. Bestandteile sind eine vegetarische Diät mit typgerechter Ernährung, Meditationsübungen und verschiedene Ölbehandlungen wie der entspannende Shirodhara-Stirnguss mit lauwarmem Kräuteröl. Erst danach kommen tägliche Kopf-, Fuß- und Ganzkörpermassagen an die Reihe, denen tiefgreifende Wirkungen auf Körper, Geist und Seele zugeschrieben werden.

"Bei den Kuren geht es um Erholung, Regeneration und Neubesinnung", sagt die Ayurveda-Therapeutin Birgit Bonk aus Heidelberg. Die Preise können je nach Dauer bei etwa 2000 bis 3000 Euro oder mehr liegen. Die Kosten müssen die Kurgäste in der Regel selbst bezahlen. Die meisten Krankenkassen sind zurückhaltend bei der Anerkennung von Ayurveda und übernehmen keine oder wenige Kosten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Massage

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017