Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Massage >

Padabhyanga: Ayurveda-Fußmassage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Massage  

Padabhyanga: Ayurveda-Fußmassage

04.03.2014, 10:27 Uhr | rk (CF)

Ayurveda ist eine traditionelle indische Heilkunst, aus der viele verschiedene Massagetechniken hervorgehen. Eine davon ist die Padabhyanga, bei der die Beine und Füße von den Kniegelenken abwärts behandelt werden. Hier erfahren Sie mehr über die besondere Fußmassage.

Wie Padabhyanga als Fußmassage angewendet wird

In Indien sagt man, dass der Fuß das Spiegelbild des Menschen ist. In dieser und in vielen anderen Kulturen und Regionen haben sich im Laufe der Geschichte unterschiedliche Massagetechniken entwickelt, welche sich allein auf die Füße konzentrieren.

Wissenschaftlich fundierte Fußreflexzonentherapien gibt es auch in Europa. Der Grund: In den Extremitäten eines Menschen endet eine Vielzahl von Nerven. Bei einer Fußmassage können diese so stimuliert werden, dass sich die Massage auch auf weiter entfernte Körperstellen auswirkt. So kann die Berührung der Fußsohlen eine stimulierende, ausgleichende und reinigende Wirkung auf alle Organe und nahezu alle Regionen des Körpers haben und die Gesundheit beeinflussen..

Genau diese Erkenntnis ist Basis der Padabhyanga. Bei der Fußmassage geht es hauptsächlich um sanfte Streichungen und Kreisbewegungen. Oftmals wird die Massage mit Ghee – einem Butterfett – oder Kräuteröl durchgeführt.

Die Wirkung der Ayurveda-Massage

Aus der Sicht der Ayurveda ist jeder Mensch energetisch einmalig. Demnach fällt auch die Wirkung der Padabhyanga meist sehr differenziert aus. Ein Ziel der Fußmassage ist in jedem Fall die Entspannung. Gestörte Zonen, welche über die Fußsohlen erreicht werden können, sollen beruhigt werden.

Die Padabhyanga kann sich unter anderem positiv auf Schlaf- und Sehstörungen, Stresszustände, innere Unruhe, Muskelanspannungen und Schmerzüberempfindlichkeit sowie auf Kontraktionen der Gefäße und Müdigkeit auswirken. Ein Vorteil der Fußmassage ist, dass sie gleichzeitig entspannend und anregend wirken kann. Des Weiteren wirkt sich das verwendete Öl pflegend auf die Haut aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Massage

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017