Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Sauna >

Saunaarten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Infrarotsauna oder Infrarotkabine: Was ist das?
Infrarotsauna oder Infrarotkabine: Was ist das?

Die Infrarotkabine erweist sich als unkomplizierte Alternative zur herkömmlichen, finnischen Sauna. Getreu der Bezeichnung funktioniert die Erwärmung der Kabine auf Infrarot-Basis. Dabei handelt es... mehr

Die Infrarotkabine erweist sich als unkomplizierte Alternative zur herkömmlichen, finnischen Sauna.

Dampfbad und Sauna: Unterschiede

In vielen Spa-Bereichen stehen dem Besucher Sauna und Dampfbad zur Verfügung. Manch einer fragt sich, wo genau der Unterschied zwischen den beiden Wellness-Anwendungen liegt. Hier gibt es die Antwort darauf. Sauna: Hohe Temperaturen In einer finnischen Sauna herrschen extrem hohe Temperaturen. 70 bis 80 Grad Celsius sind die Regel, in Einzelfällen wird die Sauna auf über 90 Grad erhitzt. Das bringt den Besucher gehörig ins Schwitzen: Selbst wenn Sie sich kaum bewegen, rinnt der Schweiß über den Rücken, die Beine und das Gesicht. ... mehr

In vielen Spa-Bereichen stehen dem Besucher Sauna und Dampfbad zur Verfügung.

Kelo-Sauna: Besonderheiten der speziellen Holzsauna

In der Kelo-Sauna wird nur spezielles Holz zum Bau verwendet. Die jahrhundertealten Kiefernbaumstämme sind besonders witterungsbeständig, langlebig und fest. Der Vorteil: Die Wände, Decken und Böden der Holzsauna können sich nachträglich nicht verziehen. Holz für die Kelo-Sauna Das Holz, mit dem eine echte Kelo-Sauna gebaut wird, stammt aus dem hohen Norden, aus Norwegen, Finnland, Schweden und Russland. In der Polarregion hat sich eine spezielle Kiefernart mit silbrig schimmernder Patina angesiedelt: die Polarkiefer. ... mehr

In der Kelo-Sauna wird nur spezielles Holz zum Bau verwendet.

Erdsauna: Ursprungsform der finnischen Sauna

Als klassisch finnische Sauna gilt die Erdsauna. Dabei handelt es sich um einen abgedeckten Raum im Erdreich, in dem besonders hohe Temperaturen herrschen. Hier erfahren Sie mehr über die historische Schwitzkabine. Extrem hohe Temperatur in der Erdsauna Die ursprünglichste Form der Sauna stammt aus Finnland, wo die Temperaturen häufig unter null Grad fallen. ... mehr

Als klassisch finnische Sauna gilt die Erdsauna.

Brechelbad: Trockensauna der besonderen Art

Das sogenannte Brechelbad stammt ursprünglich aus dem Alpenraum und bezeichnet eine Art der Trockensauna. Die Wellness-Anwendung wird noch heute nach historischem Vorbild vorgenommen und soll vor allem die Atmung anregen. Wie funktioniert das Brechelbad? Da das Brechelbad aus dem bäuerlichen Bereich des Alpenraums stammt, wird es alternativ auch Bauernsauna genannt. Die Bezeichnung der Wellness-Anwendung leitet sich vom Brechen von Flachs- und Hanfpflanzen ab, die früher während des Saunierens verwendet wurden. ... mehr

Das sogenannte Brechelbad stammt ursprünglich aus dem Alpenraum und bezeichnet eine Art der Trockensauna.

Caldarium: Kreislaufschonende Sauna

Hoch temperierte Saunen mit trockener Luft sind nur für Leute mit stabilem Kreislauf geeignet. Ein Caldarium hingegen kann auch von Menschen genutzt werden, die sich mit den Bedingungen in einer finnischen Sauna schwer tun. Caldarium: Geringe Temperatur, hohe Luftfeuchtigkeit Während das Thermometer in einer finnischen Sauna leicht die 90-Grad-Marke erreicht, steigt es im Caldarium niemals über 50 Grad. In der Regel herrschen Temperaturen von 40 bis 45 Grad. Gepaart mit einer Luftfeuchtigkeit von rund 90 Prozent ergibt sich ein feuchtwarmes Klima. ... mehr

Hoch temperierte Saunen mit trockener Luft sind nur für Leute mit stabilem Kreislauf geeignet.

Tepidarium: Sauna mit niedriger Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Das Konzept des Tepidariums – einer Sauna mit sehr niedrigen Temperaturen und geringer Luftfeuchtigkeit – hat sich bereits im alten Rom bewährt. Das milde Klima schont den Kreislauf, kann den Entgiftungs- und Entschlackungsprozess des Körpers anregen und das Immunsystem stärken. Geringe Luftfeuchtigkeit im Tepidarium Im Tepidarium strahlen die Bänke und Wände Wärme ab. Die Temperatur ist in der Regel ähnlich hoch wie die Körpertemperatur des Menschen. Sie liegt bei mindestens 35, maximal bei 41 Grad Celsius. Die Luftfeuchtigkeit ist gering bis mittel. ... mehr

Das Konzept des Tepidariums – einer Sauna mit sehr niedrigen Temperaturen und geringer Luftfeuchtigkeit – hat sich bereits im alten Rom bewährt.

Laconium: Schonende Sauna aus Griechenland

Auch wenn das Laconium ursprünglich aus dem südlichen Griechenland stammt, wird es heute häufig als römisches Schwitzbad bezeichnet. Die Temperatur erhöht sich in dieser Sauna nur langsam – dadurch können sich die Besucher lange darin aufhalten. Das wiederum ermöglicht starkes Schwitzen und Entschlacken. Temperatur und Luftfeuchtigkeit Das Laconium ist eine sanfte Alternative zur klassischen, finnischen Sauna. Die Wärme wird von den beheizten Fußböden, Bänken und Wänden erzeugt und von Fliesen reflektiert. ... mehr

Auch wenn das Laconium ursprünglich aus dem südlichen Griechenland stammt, wird es heute häufig als römisches Schwitzbad bezeichnet.

Frigidarium: Abkühlung nach der Sauna

Frigidarium ist der Name eines Raumes in der Sauna, der für Abkühlung sorgen soll. Hier warten Kaltwasserduschen mit verschiedenen Massage- und Entspannungsfunktionen sowie ein eiskaltes Tauchbecken. Das ist allerdings nur hartgesottenen Saunagängern zu empfehlen. Tauchbecken sorgt für Abkühlung nach der Sauna Wesentliches Element jeder Saunalandschaft ist ein Frigidarium mit Tauchbecken. Das Wasser darin ist so kalt, dass ein kurzer Sprung genügt, um dem Körper nach den hohen Temperaturen in der Schwitzzelle Abkühlung zu verschaffen. ... mehr

Frigidarium ist der Name eines Raumes in der Sauna, der für Abkühlung sorgen soll.

Salzsauna: Milde Sauna mit spezieller Wirkung

Einer Salzsauna wird eine besondere Wirkung auf die Gesundheit nachgesagt. In den Wänden werden spezielle Salzplatten verbaut. Die salzgeschwängerte Luft soll – ähnlich wie eine frische Meeresbrise – die Atemwege frei machen und diverse Krankheitsbeschwerden lindern. Darüber hinaus spielt der Wellness-Aspekt eine wichtige Rolle. Salzsauna: Wellness durch niedrige Temperaturen Dank einer Maximaltemperatur von 60 Grad Celsius ist der Wellness-Faktor einer Salzsauna besonders hoch: Der Kreislauf wird nicht so stark wie bei höheren Temperaturen belastet. ... mehr

Einer Salzsauna wird eine besondere Wirkung auf die Gesundheit nachgesagt.

Finnische Sauna: Kulturgut mit Tradition

Ist von der "klassischen Sauna" die Rede, meint man damit in der Regel die ursprüngliche, finnische Sauna. Im hohen Norden ist die so genannte "Schwitzbude" ein elementarer Bestandteil der finnischen Kultur. Entsprechende Anlagen sind in fast jedem Haus zu finden. Klassisch: In Finnland ist Sauna Kulturgut Zuweilen fungiert die finnische Sauna in Teilen Skandinaviens als Ersatz zum herkömmlichen Badezimmer, da hier durchaus die komplette Körperreinigung und -pflege stattfinden kann. ... mehr

Ist von der "klassischen Sauna" die Rede, meint man damit in der Regel die ursprüngliche, finnische Sauna.

Sanarium als schonende Sauna-Variante

Das hierzulande noch relativ wenig verbreitete Sanarium versteht sich als eine Art "Sauna Light": Da die Temperatur bei dieser Variante deutlich niedriger ausfällt als bei der klassischen finnischen Sauna, eignet sie sich auch für Kinder, Senioren und Menschen mit Kreislaufproblemen. Das Sanarium für Sauna-Einsteiger Die finnische Sauna rangiert in der Regel zwischen 80 und 110 Grad Celsius. Menschen, die nicht gerade wöchentlich in der „Schwitzbude“ einkehren, kommen hier nicht selten an ihre körperliche Belastungsgrenze. ... mehr

Das hierzulande noch relativ wenig verbreitete Sanarium versteht sich als eine Art "Sauna Light": Da die Temperatur bei dieser Variante deutlich niedriger ausfällt als bei der klassischen finnischen Sauna, eignet sie sich auch für Kinder, Senioren und Menschen mit Kreislaufproblemen.

Saunaaufguss selber machen
Saunaaufguss selber machen

Mit etwas Spezialöl aus dem Fachhandel und einer Prise Kreativität können Sie Ihren Sauna-Aufguss selber machen und dem nächsten Besuch in der "Schwitzbude" einen individuellen Touch verleihen.... mehr

Mit etwas Spezialöl aus dem Fachhandel und einer Prise Kreativität können Sie Ihren Sauna-Aufguss selber machen und dem nächsten Besuch in der "Schwitzbude" einen individuellen Touch verleihen.

Dampfsauna - Was ihre Wirkung ausmacht

Die Dampfsauna ist eine spezielle Variante der klassischen Sauna. Bereits die alten Römer wussten die wohltuende Wirkung eines mit Dampf gefüllten Raums auf Körper und Geist zu schätzen. Mit der Zeit sind verschiedene Ausprägungen und Varianten des Ur-Konzepts entstanden. Dampfsauna ist besonders gut verträglich Gegenüber einer herkömmlichen finnischen Sauna, die bis zu 110 Grad heiß werden kann, ist eine Dampfsauna sehr mild und verträglich, so dass sie sich besonders gut für Einsteiger eignet. ... mehr

Die Dampfsauna ist eine spezielle Variante der klassischen Sauna.

Das Helarium bringt Licht und Farbe

Ein so genanntes "Helarium" verbindet die heilsame Wirkung einer klassischen Sauna mit den Erkenntnissen der Farbtherapie und bringt vor allem im Winter Licht und Farbe. Es handelt sich um eine verhältnismäßig junge Variante der Sauna, die insbesondere in Wellness-Einrichtungen, Hotels und speziellen Behandlungszentren Anwendung findet. Helarium: Gut verträglich dank niedriger Temperaturen Auf den ersten Blick ist das Helarium eine ganz klassische Sauna. ... mehr

Ein so genanntes "Helarium" verbindet die heilsame Wirkung einer klassischen Sauna mit den Erkenntnissen der Farbtherapie und bringt vor allem im Winter Licht und Farbe.

1 2
Drei-Tages-Wettervorhersage

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Wellness > Sauna > Saunaarten


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017