Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Sachsen sind keine Zahnarztmuffel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schlechte Zähne  

Wo Deutschlands Zahnarztmuffel leben

13.12.2017, 10:24 Uhr | lk, t-online.de, AFP

Sachsen sind keine Zahnarztmuffel. Zahnarzt mit Patientin (Quelle: Hemera Technologies)

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten ihren Versicherten alle sechs Monate einen Besuch beim Zahnarzt. (Quelle: Hemera Technologies)

Mehr als jeder vierte Deutsche geht nicht zum Zahnarzt. Rund 28 Prozent der gesetzlich Versicherten suchten im Jahr 2015 keine Zahnpraxis auf, wie die Krankenkasse Barmer mitteilte. Die meisten Zahnarztmuffel gibt es demnach im Saarland und in Bremen.

Im Saarland nahmen 2015 nur 65,1 Prozent der Versicherten einen Zahnarzttermin wahr. Ähnlich sah es in Bremen (67,5 Prozent), Hamburg (68,3 Prozent) und Rheinland-Pfalz (68,6 Prozent) aus. In Ostdeutschland hingegen wird die Zahnvorsorge offenbar ernster genommen.

Vor allem für die Thüringer sind die Zahnarztbesuche sehr wichtig. Dort gingen 77,9 Prozent zum Zahnarzt, was ein Spitzenwert ist. Es folgen die Patienten in Sachsen (77,7 Prozent), Sachsen-Anhalt (76,4 Prozent), Brandenburg (76,1 Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (75,4 Prozent).

Mehr Vorsorge als vor zehn Jahren

Die Empfehlung ist, ab dem ersten Lebensjahr halbjährlich zum Zahnarzt zu gehen. Nach Angaben von Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, Zahnarzt und Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer hat sich die Situation im historischen Vergleich sogar deutlich gebessert, wie er der Gesundheitsredaktion von t-online.de sagte: "Etwa im Vergleich von 2005 zu 2014 sind die Deutschen deutlich mehr zum Zahnarzt gegangen. Langfristig gab es einen deutlichen Sprung. Inzwischen gehen bevölkerungsweit fast 80 Prozent der Bürger regelmäßig entsprechend der Empfehlung zum Zahnarzt."

Inzwischen gingen die Patienten deutlich häufiger präventiv zur Untersuchung und nicht erst, wenn sie bereits Beschwerden hätten, ergänzt der praktizierende Zahnarzt. Dass vor allem die Saarländer und Bremer weniger zum Zahnarzt gingen, habe unter anderem auch soziale Gründe: "In der Bevölkerungsgruppe in sozial schwierigen Lebenslagen sind Karies und andere Munderkrankungen häufiger vorhanden. Diese Gruppe geht häufig erst dann zum Zahnarzt, wenn bereits Beschwerden da sind und nicht vorsorgeorientiert zu Kontrolluntersuchungen."

Dass in den neuen Bundesländern mehr Menschen regelmäßig zum Zahnarzt gehen, erklärt Oesterreich unter anderem damit, dass nach den Studien das Vertrauensverhältnis zwischen Zahnarzt und Patient dort höhere Werte erreicht. Auch ist das Präventionsbewusstsein etwas höher entwickelt. 

Männer drücken sich häufiger vor der Zahnvorsorge

Männer drücken sich der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) zufolge häufig um die Zahnvorsorge. Im vergangenen Jahr seien 61 Prozent der KKH-Versicherten mindestens einmal zur Zahnvorsorge gegangen. Drei von fünf Prophylaxe-Patienten bei den Zahnärzten seien aber weiblich, teilte die Krankenkasse mit. Sie bezog sich auf eine bundesweite Auswertung kasseninterner Daten anlässlich des "Tages der Zahngesundheit" am 25. September.

Vielleicht ein Anlass für den einen oder anderen, mal wieder einen Zahnarzttermin zu machen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017