Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel >

Natürlicher Mückenschutz: Was bringen Hausmittel?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Natürlicher Mückenschutz: Was bringen Hausmittel?

25.01.2017, 15:48 Uhr | nw (CF)

Mückenstiche sind eine unangenehme Begleiterscheinung des Sommers – als natürlicher Mückenschutz kommen verschiedene Hausmittel infrage, zum Beispiel ätherische Öle, bestimmte Pflanzen und Duftkerzen.

Vorbeugen durch Fliegengitter

Da Insektenmittel oft schädliche Chemikalien enthalten, die sowohl die Umwelt als auch unsere Gesundheit belasten, sind Hausmittel meist die bessere Wahl. Das wirkungsvollste Mittel gegen Mückenstiche ist es, die Insekten gar nicht erst ins Haus und auf die Haut zu lassen. Dazu eignen sich Mückengitter mit Klebehaftung an Fenstern. An Türen können Sie diese mit einer Schiebevorrichtung befestigen. Aber auch ein Moskitonetz über dem Bett ist ein natürlicher Mückenschutz. Auch sollten Sie den Insekten keine Stätten zum Brüten einrichten – vermeiden Sie Wasseransammlungen in leeren Blumentöpfen, Schalen oder Planen.

Natürlicher Mückenschutz mit Düften

Besonders gut eignen sich ätherische Öle, um Mücken auf Abstand zu halten. Düfte wie Citronella, Lemon-Eukalyptus, Zimt, Rosmarin, Pfefferminze oder Nelke mögen die kleinen Plagegeister überhaupt nicht. Wenn Sie das Öl im Verhältnis eins zu fünf mit einem biologischen Kokosöl mischen, ergibt dies den besten natürlichen Mückenschutz. Eine passende Hausmittel-Alternative sind Duftkerzen mit den entsprechenden Aromen. Weil Mücken sowohl auf den menschlichen Schweißgeruch als auch blumige Parfums fliegen, sollten Sie unparfümierte Waschlotionen und Cremes verwenden. 

Praktische Tipps und Hausmittel

Auch dunkle Kleidung wirkt anziehend auf Mücken. Tragen Sie deshalb helle, nicht zu dünne Materialien, wenn Sie den Abend im Freien verbringen möchten. Ein natürlicher Mückenschutz sind auch bestimmte Pflanzen auf der Terrasse, dem Balkon oder der Fensterbank. So sollen laut eines Artikels in der "Frankfurter Rundschau" Lavendel, Basilikum, Tomatenpflanzen, Zitronenmelisse oder Schnittlauch verhindern, dass die Blutsauger Ihnen zu nahe kommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017