Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Lotus: Gegen Bluthochdruck und Schlaflosigkeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kräuterlexikon  

Lotus

26.10.2015, 11:19 Uhr | rk (CF)

Lotus: Gegen Bluthochdruck und Schlaflosigkeit. Die asiatische Pflanze ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch nützlich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die asiatische Pflanze ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch nützlich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der asiatische Lotus ist eine vielseitige Pflanze: Er ist zum Verzehr geeignet, wird aber auch in der Naturheilkunde gegen viele verschiedene Krankheiten und Beschwerden eingesetzt.

Pflanzen

Der Lotus (Nelumbo, auch Lotusblume oder Lotos) ist in Asien heimisch. Die Lotuspflanzen, die viel Sonne benötigen, wachsen im Wasser: Sie wurzeln auf dem Grund der Gewässer, ihre Blätter und Blüten schwimmen auf der Wasseroberfläche. Der Lotus ist vor allem durch seine prächtigen und duftenden Blüten bekannt. Aber auch in der Heilkunde kommt er zur Anwendung.

Verwendete Pflanzenteile

Die gesamte Pflanze kann für medizinische Zwecke verwendet werden, in der asiatischen Küche wird der Lotus außerdem als Gemüse verzehrt.

Inhaltsstoffe

  • verschiedene Alkaloide (u.a. Armepavin, Nuciferin, Pronuciferin, Roemerin)
  • Gerbsäure
  • verschiedene Fettsäuren
  • Linolsäure
  • Linolensäure

Wirkung

Dem Lotus wird in der Naturheilkunde eine gesundheitsfördernde Wirkung bei einer Vielzahl von Krankheiten zugeschrieben. Gegen Bluthochdruck und Schlaflosigkeit soll die Keimwurzel des Lotus helfen. Die Samen wiederum gegen Herzklopfen, Magen- und Verdauungsprobleme. Der Verzehr der Wurzeln kann bei Blutungen und Menstruationsproblemen lindernd wirken.

Der Duft der Lotusblüten wird zu Meditationszwecken und in der Aromatherapie eingesetzt.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Vor allem bei starken Beschwerden sollte vor einer Selbstmedikation jedoch Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden.

Interessantes

Der sogenannte Lotuseffekt, der auch in der Industrie eingesetzt wird, ist nach dieser Pflanze benannt. Der Begriff bezieht sich auf die Fähigkeit des Lotus, Schmutz an sich abperlen zu lassen und so seine Blüten und Blätter selbst zu reinigen. Diese Eigenschaft ist auch der Grund dafür, dass der Lotus im Buddhismus und im Hinduismus als Symbol der Reinheit und der Erleuchtung gilt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017