Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Borretsch: alles zur Heilpflanze und Verwendung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kräuterlexikon  

Wissenswertes zum Gewürz Borretsch

24.05.2016, 15:08 Uhr | rk (CF)

Borretsch: alles zur Heilpflanze und Verwendung. Borretsch ist bekannt für seine heilsame und beruhigende Wirkung. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Borretsch ist bekannt für seine heilsame und beruhigende Wirkung. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Borretsch wird häufig als Gewürz im Salat genutzt. Dank seiner heilsamen Wirkung wird er auch zum Beispiel bei Herzschwäche und Bluthochdruck eingesetzt.

Pflanze

Der Borretsch (Borago officinalis) gehört zu den Raublattgewächsen und wird bis zu 50 Zentimeter hoch. Die dicken Blätter und Stängel sind mit rauen Haaren bedeckt. Zwischen Juni und August wachsen blaue und vergleichsweise zarte Blüten. Der Borretsch ist eine einjährige Pflanze und vor allem in Gärten anzutreffen, gelegentlich aber auch wild. Er stammt ursprünglich aus Kleinasien, kam aber bereits im Altertum nach Süd- und Mitteleuropa.

Verwendete Pflanzenteile

Es werden die Blätter und die Blüten verwendet.

Inhaltsstoffe

  • Schleimstoffe
  • Allantoin
  • Alkaloid
  • Kieselsäure
  • Gerbstoffe
  • Fettsäuren 
  • ätherisches Öl

Wirkung

Borretsch kann als Tee aus den Blättern oder Blüten angewendet werden. Häufig wird er aber auch als Salatgewürz genutzt. Er wirkt beruhigend, entgiftend und entzündungshemmend und wird bei Herzbeschwerden, Bluthochdruck und Schlafbeschwerden eingesetzt.

Außerdem können Sie Borretsch äußerlich anwenden: als Tee oder verdünnte Tinktur in Umschlägen oder Bädern. So kann das kraut auch bei schlecht heilenden Wunden, Hautausschlägen oder Ekzemen helfen. Des Weiteren hat die Pflanze eine fiebersenkende Wirkung und soll bei Gicht, Rheuma und Menstruationsbeschwerden helfen.

Nebenwirkungen

In sehr großen Mengen und über einen langen Zeitraum verzehrt, kann Borretsch Leberprobleme verursachen.

Interessantes

Borretsch hat viele alternative Namen und wird volkstümlich zum Beispiel als Blauhimmelstern, Herzblume oder Wohlgemuth bezeichnet. Da er häufig im Salat verwendet wird, ist er auch als Gurkenkraut bekannt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017