Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Alkohol und Sucht: Expertenrat zum Thema Alkoholkonsum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GESUNDHEIT | ALKOHOL  

Wie viel Gläschen sind am Wochenende erlaubt?

19.11.2007, 16:45 Uhr | bri, AFP

In der Woche nichts trinken, aber am Wochenende ordentlich bei Bier und Wein zuschlagen? Ist das gefährlich? Macht eine eine bestimmten Menge Alkohol abhängig oder spielen ganz andere Faktoren eine Rolle? Und was nützt Alkohol als Schmerzmittel? Das sind nur einige der vielen Fragen, die Besucher bei Lifestyle dem Internisten Professor Singer von der Uniklinik Mannheim zum Thema Alkohol gestellt haben. Lesen Sie hier ausgewählte Antworten und Hinweise des Experten.

Am Wochenende saufen? Antworten vom Experten
Grafik So schadet Alkohol (Quelle: DHS)
Alkohol im Blut Wie viel Promille was bewirken

Ihre Frage an den Experten: Ich gehe fast jedes Wochenende mit Freunden weg und trinke dabei an zwei Tagen so viel, bis ich eine deutliche Wirkung spüre, als etwa sechs bis zehn Bier. Unter der Woche trinke ich gar keinen Alkohol. Ich möchte gerne wissen, ob ich deshalb schon als abhängig gelte. Die Frage habe ich mir selbst schon oft gestellt und hätte dazu gerne professionellen Rat.

Professor Singer: Vielen Dank für Ihre Frage. Der Übergang von riskantem Trinkverhalten bis hin zu Abhängigkeit ist fließend. Wenn Sie an zwei Tagen in der Woche sechs bis zehn Bier trinken, ist das schon riskanter Alkoholkonsum. Das heißt, Sie haben ein erhöhtes Risiko, körperliche Schäden zu entwickeln wie etwa Leberverfettung oder eine Alkohol-Leberentzündung (Alkoholhepatitis). Versuchen Sie auch mal ohne oder mit wenig Alkohol in Ihrer Freizeit Spaß zu haben und sprechen Sie über dieses wichtige Thema mit Ihrem Hausarzt.

Zum Durchklicken Die Merkmale der Alkoholsucht

Ihre Frage an den Experten: Wenn ich am Abend Alkohol getrunken habe, wache ich am nächsten Morgen ganz nervös auf. Ist das schlimm?

Professor Singer: Das ist eine wichtige Beobachtung. Forschungen haben gezeigt, dass Alkohol einen negativen Effekt auf die Qualität des Schlafens hat. Die wichtigen Tiefschlafphasen sind kürzer, der Schlaf somit weniger erholsam. Alkohol führt lediglich dazu, dass man schneller einschläft. Ich empfehle, so wenig Alkohol wie möglich vor dem Schlafengehen zu trinken, weil dann der Schlaf die höchste Qualität hat.

Ihre Frage an den Experten: Kann Alkohol die Sehkraft negativ beeinflussen?

Professor Singer: Nach der Aufnahme von viel Alkohol können Sehstörungen auftreten. Diese vergehen aber, nachdem der Alkohol von der Leber abgebaut worden ist. Langfristige Schäden treten nur dann auf, wenn unreiner selbst gebrannter Alkohol getrunken wird. In diesem Fall ist meist noch Methanol enthalten, der zu Erblindung führen kann. Frei verkäufliche Getränke werden jedoch streng auf die Methanolkonzentration überprüft, sodass hier keine Einschränkung der Sehkraft droht.

Ihre Frage an den Experten: Mein Mann trinkt jeden Tag zwei Flaschen Bier. Kann das schon ein Zeichen von Abhängigkeit sein?

Professor Singer: Die Grenze für moderaten Alkoholkonsum liegt bei Männern bei einem halben Liter Bier pro Tag. Bis zu dieser Menge spricht man vom risikoarmen Alkoholkonsum. Ihr Mann ist sicherlich an das regelmäßige Biertrinken gewöhnt. Von einer Abhängigkeit würde ich noch nicht sprechen. Keinesfalls sollte Ihr Mann noch mehr trinken. Es wäre außerdem besser, an einigen Tagen ganz auf Alkohol zu verzichten. Süchtig ist jemand, wenn drei der folgenden sechs Punkte auf ihn zutreffen:

Zum Durchklicken Die Merkmale der Alkoholsucht

Hilfe für Abhängige

Alkoholabhängigkeit ist eine Krankheit und bedarf professioneller Hilfe. Professor Singer rät allen Betroffenen, sich an örtliche Suchtberatungsstellen zu wenden. Suchtkranke finden auch Hilfe in speziellen Kliniken, wie etwa die Suchtambulanz des Zentralinstituts für seelische Gesundheit in Mannheim (www.zi-mannheim.de).

Mehr zum Thema:
Krebsgefahr! Schon wenig Alkohol erhöht Brustkrebsrisiko
Alkohol Acht Millionen Deutsche trinken zu viel
So schädlich ist Alkohol Wie Alkohol den Körper kaputt macht
Gefährliche Trends Frauen und Alkohol
Wenn der Partner trinkt Partner von Alkoholkranken
Alkoholranking Deutsche trinken fast sechs Liter Schnaps pro Jahr

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017