Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Guter Speck - schlechter Speck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GESUNDHEIT | FETT  

Guter Speck - schlechter Speck

07.05.2008, 13:18 Uhr | bri

Bauchfett: Hüftspeck ist gesund - Bauchspeck macht krank. (Foto: imago)Forscher: Hüftspeck ist gesund - Bauchfett macht krank. (Foto: imago)Die Schwarte an den Hüften oder die Reiterhosen an den Schenkeln mögen nicht schön sein, doch Forscher sagen, dass dieses Fett gesund ist. Die US-Ärzte des Diabetes-Forschungszentrum in Boston haben herausgefunden, dass Fett unter den Hautschichten den Zuckerstoffwechsel verbessert. "Die Polster an Oberschenkeln und Hüften, könnten vor Diabetes Herz-Kreislauf-Krankheiten schützen", so die Forscher zur Nachrichtenagentur Reuters.

Warum nehme ich nicht ab? Ursachen und Auswege
Fatburner-Fitness Sieben Sportarten im Abnehm-Check
Gelenke schonen Sportarten für Mollige
Kalorien-Quiz Kennen Sie die größten Dickmacher?

Das Fett unter der Haut ist das "gute Fett"

Schon länger ist bekannt, dass Speck im Bauchraum krank macht und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes erhöht. Die Forscher wollten herausfinden, wie sich Fett aus anderen Körperregionen auswirkt. Also transplantierten sie bei Mäusen Fett aus dem Hautgewebe der einen Maus in den Bauchraum einer anderen. Das Ergebnis: Die Blutzucker- und Insulinwerte verbesserten sich und die Tierchen wurden schlanker. Das heißt: Es gibt zwei Sorten Fett. Und die Polster, die unter dem Hautgewebe wachsen, sind das "gute" Fett.

Warum der Bierbauch krank macht

Die Ergebnisse decken sich mit Beobachtungen von Schönheitschirurgen: Fettabsaugungen an Hüften und Schenkeln verhinderten nicht das Risiko von Diabetes und Herzkrankheiten, weil das gefährliche Bauchfett bestehen blieb. Fett im Bauchraum macht deshalb krank, weil Bauchspeck ein Hormon produziert, das den Appetit anregt und dazu beiträgt, dass sich neue Fettzellen bilden - ein Teufelskreis. Die überschüssigen Speckpolster legen in den Körperzellen den Stoffwechsel lahm.

Macht gutes Fett gesunde Hormone?

Die Forscher vermuten, dass es beim Unterhaut-Fett einen ähnlichen Mechanismus gibt - nur umgekehrt. Sie glauben, dass dieses Fett ein Hormon produziert, das den Stoffwechsel fördert.

Mehr zum Thema:
Verbraucherschützer warnen Blitzdiäten sind gefährlich
Schlank schlürfen Welches Mineralwasser für wen geeignet ist
Fit statt schlapp Diese Lebensmittel geben Power
Schluss mit Heißhunger Die zehn besten Hungerstopper

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017