Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Kreislauf: So bleiben Sie bei der Hitze fit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hitze belastet Kreislauf  

Hitze: Was hilft, wenn der Kreislauf schlapp macht?

17.08.2012, 13:16 Uhr | cme, t-online.de

Kreislauf: So bleiben Sie bei der Hitze fit. Bei Hitze kann der Kreislauf schlapp machen. (Foto: imago)

Bei Hitze kann der Kreislauf schlapp machen. (Foto: imago)

Bei Temperaturen von weit über 30 Grad wird die Hitze zur Belastung: Wir leiden unter Kopfschmerzen, Schwindel und Kreislaufbeschwerden. Was die meisten Menschen nur als unangenehm empfinden, kann für ältere oder kranke Menschen zur echten Gefahr werden. Doch auch bei vielen gesunden Menschen macht der Kreislauf schlapp. Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Kreislauf auch an heißen Tagen stabil halten.

Wenn das Kühlsystem versagt

Schwitzen ist das Kühlsystem unseres Körpers. Der Schweiß verdunstet auf der Körperoberfläche, was einen Kühleffekt hat. Dies hat zur Folge, dass wir mehr Flüssigkeit benötigen. Viele Hitzeprobleme wie der geschwächte Kreislauf sind daher auf Flüssigkeitsmangel zurückzuführen: "Bei Hitze verliert der Körper große Mengen Flüssigkeit und Mineralien", erklärt Prof. Dr. Alexander Hartmann, leitender Oberarzt an der neurologischen Rehabilitationsklinik in Köln. Die Folge: Erschöpfung und Kreislaufprobleme.

Hitzschlag ist gefährlich

Bei sehr hohen Temperaturen und gleichzeitiger körperlicher Anstrengung kann das System auch komplett versagen. Die Körpertemperatur kann dann auf Werte über 40 Grad steigen, ein Hitzschlag droht. In den meisten Fällen ist ein Notarzt gefragt, denn unbehandelt ist der Hitzschlag lebensbedrohlich. Bei einer Körpertemperatur von über 40 Grad können Nieren und Gehirn geschädigt werden. Erste Anzeichen sind Kopfschmerzen, Schwindel und Benommenheit, aber auch ein beschleunigter Puls sowie heiße, gerötete Haut. Auch Krampfanfälle können auftreten, wie der Berufsverband Deutscher Internisten e.V. (BDI) meldet.

Schnelles Handeln ist gefragt

Die erste Maßnahme bei Verdacht auf Überhitzung ist die Kühlung: „Bei einem Hitzschlag muss der Körper sofort gekühlt werden, am besten mit einem nassen Bettlaken oder in einer Badewanne mit kaltem Wasser", rät Dr. Franz Nowak vom BDI. Auch das Zufächeln von Luft oder das Lagern im Schatten schafft erste Abhilfe. „Außerdem sollten die Helfer darauf achten, dass der Betroffene genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Denn auch Flüssigkeits- und Mineralsalzverlust rufen die Symptome eines Hitzschlags hervor", so der Intensivmediziner.

Trinken für den Kreislauf

Damit es gar nicht erst soweit kommt, lautet die Regel Nummer eins: genügend trinken. Zwei bis drei Liter am Tag sollten es mindestens sein, besser noch etwas mehr. Hartmann empfiehlt als optimalen Durstlöscher Mineralwasser. Doch auch Fruchtschorlen, Kräutertees und Gemüsesäfte liefern Flüssigkeit und Mineralstoffe. Am besten trinkt man an heißen Tagen schon bevor der Durst kommt. Kaffee und alkoholische Getränke sollte man dagegen meiden, sie entziehen dem Körper noch mehr Flüssigkeit und können die Kreislaufprobleme verstärken. Und auch wenn es auf den ersten Blick erfrischend erscheint: Eisgekühlte Getränke eignen sich nicht zur Abkühlung, da sie vom Körper erwärmt werden müssen. In der Folge schwitzt man noch mehr.

Soforthilfe fürs Büro

Wer die heißen Tage ohne Klimaanlage im Büro verbringen muss, leidet besonders. Zur Abkühlung zwischendurch eignen sich kühle Umschläge aus feuchten Lappen oder ätherische Öle aus Zitronengras oder Pfefferminz. Ein erfrischendes Aquaspray lässt sich ganz einfach selbst herstellen: Füllen Sie Wasser in ein Pumpfläschchen, mischen Sie es im Verhältnis 1:3 mit Franzbranntwein, ein paar Tropfen Pfefferminz- oder Zitronengrasöl – fertig.

Bloß keinen Sportsgeist entwickeln

Sport treiben ist zwar gesund, im Sommer besteht jedoch die Gefahr, dass Sie Ihrem Körper mehr schaden als nutzen. Durch die Anstrengung bei der Hitze treiben Sie Ihre Körpertemperatur noch weiter nach oben und verbrauchen noch mehr Wasser. Bis zum kollabierten Kreislauf und einem Hitzschlag ist es dann nicht mehr weit. Wer auf seinen Sport nicht verzichten will, sollte das Training besser in die kühleren Tageszeiten verlegen - in die Abendstunden oder den Morgen.





Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige
Arztsuche 
Einen guten Arzt finden

Hier finden Sie Haus- und Fachärzte in Ihrer Nähe. Arztsuche


Shopping
Anzeige
1000 Tester für Hörgeräte gesucht - jetzt Platz sichern

Teilnehmen und die neueste Hörgeräte-Generation kostenlos testen. zur Audibene Hörstudie. Shopping

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal