Sie sind hier: Home > Gesundheit >

TV-Shows treiben Jugendliche in Schönheitswahn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TV-Shows treiben Jugendliche in Schönheitswahn

13.01.2011, 13:05 Uhr | dpa/afx

Gesundheit: Gefährlicher Wahn: Junge Mädchen scheuen nicht den Gang zum Schönheitschirurgen. (Foto: Imago)Gefährlicher Wahn: Junge Mädchen scheuen nicht den Gang zum Schönheitschirurgen. (Foto: Imago)Die Stars machen es vor, und viele Jugendliche träumen davon: eine Schönheitsoperation. "Wenn ich das Geld hätte, würde ich mir den ganzen Speck wegmachen lassen, am Bauch, an den Hüften und am Po", sagt Anne (17) aus Köln. Bei einer Schönheits-OP würde sie auch "Risiken und Schmerzen bis zu einer gewissen Grenze" auf sich nehmen, meint die Schülerin. Vor allem Shows wie „Germany's Next Topmodel“ schüren bei jungen Mädchen den Wunsch nach dem perfekten Aussehen.

Heidi Klum - zweifelhaftes Vorbild

Vor allem Heidi Klum ist für viele junge Mädchen Beleg dafür, dass die eigene Figur nichts taugt. Zudem vermittelten Sendungen wie "Germany's Next Topmodel" Heranwachsenden, wie sich normale Menschen quasi in Zeitraffer in Superstars oder traumschöne Models verwandeln, erklärt der Medienforscher und Psychologe Uwe Schönrade. Gerade Pubertierende, die noch nach ihrer Rolle und Richtung suchten, seien empfänglich für das inszenierte Idealbild mit makelloser Figur und perfekten Proportionen. "Das kann bei jungen Frauen bewirken, dass sie bereitwilliger zur Schönheits-OP laufen“, meint der Experte.

Die OP für ein "schöneres" Leben

"So eine Casting-Sendung kann fördern, dass der Körper als Eintrittskarte in ein erfolgreiches Leben gesehen wird", so Schönrade weiter. Mädchen stellten sich die Frage, wie auch sie eine Verwandlung schnell und ohne viel Mühe hinbekommen könnten. "Da entsteht dann der Gedanke: Nur schnell etwas Fett absaugen." Unter Jugendlichen sei die Berührungsangst beim Thema Schönheitsoperationen zugleich deutlich kleiner geworden. Schönrade merkt weiter an, dass einige Jugendliche einen operativen Eingriff "eher schon mit so etwas wie einem Haarschnitt" gleichsetzten. Dennoch sei eine Generalisierung falsch, so der Medienforscher, denn jeder reagiere anders auf derartige Shows.

Jede zehnte Schönheits-OP an Jugendlichem

Unter einer Million Schönheitsoperationen im Jahr in Deutschland werden nach Schätzungen zehn Prozent an Minderjährigen vorgenommen. Der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) zufolge ist diese Zahl aus den USA "importiert" und fällt in Deutschland niedriger aus. Andere Experten gehen aber von einer hohen Dunkelziffer aus. Die meisten Schönheitspatienten sind weiblich.

Jugendliche sind sich der Risiken nicht bewusst

Bei einer zu frühen OP drohen laut DGÄPC langfristige körperliche und seelische Schäden: "Das hat damit zu tun, dass die Körperteile noch auswachsen müssen, aber vor allem auch mit der geistigen Reife und den sich im jungen Alter noch ändernden Schönheitsidealen." Im Internet tummeln sich Anbieter, die Brust-Vergrößerungen, Haut- Straffung oder Fettabsaugen anpreisen und auch mit Sonderangeboten oder Ratenzahlungen werben. Fehlanzeige aber, wenn nach Hinweisen zu Risiken oder besonderen Hürden bei Eingriffen an Minderjährigen gesucht wird.

Abstehende Ohren – ein tolerierbarer Eingriff

Auch beim plastischen Chirurgen Ziah Taufig klopfen Mädchen an die Kölner Praxistür, die mit ihrem Aussehen unglücklich sind. "Wer mit 16 Jahren zur Brustvergrößerung zu mir kommt, den schicke ich aber sofort nach Hause", betont Taufig. Er operiere Minderjährige nur bei extrem abstehenden Ohren oder wenn sich bei Jungen nach der Pubertät eine weibliche Brust entwickele. "Wenn schwere psychische Probleme drohen, kann so eine Operation Schaden abwenden." Es gebe aber auch "rein monetär ausgerichtete Anbieter", die mit ihren häufig irreführenden Versprechungen auch dem Image der seriös arbeitenden Chirurgen schadeten. Ein plastischer Chirurg verfügt über eine Facharztausbildung, Schönheitschirurg darf sich dagegen jeder Mediziner nennen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017