Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Salmonellen: Tomaten lösen in den USA Phobie aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GESUNDHEIT | SALMONELLEN  

Salmonellen lösen in den USA Tomaten-Phobie aus

12.06.2008, 11:44 Uhr | bri/dpa/afp

Gesundheit: Auch in Tomaten können Salmonellen stecken. (Foto: imago)Auch in Tomaten können Salmonellen stecken. (Foto: imago)In Amerika geht die Angst um, diesmal nicht vor Terroristen oder Aliens, sondern vor Tomaten. 167 Menschen sind in jüngster Zeit nach dem Verzehr von Tomaten an Salmonellen erkrankt. Laut amerikanischer Arznei- und Lebensmittelbehörde handelt es sich um eine besonders seltene Unterart der potentiell tödlichen Bakterien. Landesweit haben Supermärkte und Restaurants Tomaten aus dem Angebot genommen.

Salmonellen So schützen Sie sich
Küchen-Hygiene So haben Bakterien keine Chance
Fotoserie Krankmachende Lebensmittel
Anti-Keim-Tricks So ist Ihr Essen sicher
Keime & Co. Wie lange Essen haltbar ist

Tomaten-Phobie

Wegen der Vorfälle herrscht in einigen Teilen der USA bereits eine Art Tomaten-Phobie. Geschäfte nehmen das Gemüse aus den Regalen. Selbst Fast-Food-Ketten legen keine Tomaten mehr auf ihre Sandwichs. Die Industrie bezifferte ihre Verluste auf bisher etwa 500 Millionen Dollar (325 Millionen Euro). Es habe aber keine Todesopfer gegeben.

Verunreinigtes Wasser als Ursache?

Die Warnung der US-Gesundheitsbehörde FDA gilt für Roma-, Fleisch- und pflaumenförmige Tomaten. Rispen-, Kirsch- und Cocktailtomaten stufte die FDA dagegen als unbedenklich ein. Salmonellen, die meistens auf tierischen Produkten vorkommen, können auch durch Wasser übertragen werden. Auf die Tomaten gelangten sie vermutlich beim Wässern der Pflanzen oder später beim Waschen der Früchte.

Salmonellen können auch Pflanzen infizieren

Seit 1990 ist es in den USA zu mindestens 13 Ausbrüchen der Salmonellen-Krankheit durch Tomaten gekommen, berichtete die "Washington Post" unter Berufung auf Verbraucherschützer. Erst kürzlich haben Wissenschaftler entdeckt, dass Salmonellen nicht nur zufällig auf Pflanzen gelangen können, sondern, dass die Keime die Pflanze regelrecht infizieren. Eine infizierte Pflanze abzuwaschen, würde dann nicht mehr vor den Keimen schützen.

Strenge Hygiene bietet Schutz vor Salmonellen

Am größten ist die Gefahr einer Salmonellen-Infektion jedoch bei eiweißhaltigen Nahrungsmitteln wie Fleisch und Eiern. Um eine Infektion mit den unangenehmen Keimen zu verhindern, sollte man Lebensmittel wie Fleisch, Geflügel und Fisch vor dem Essen gut durchgaren - ab 70 Grad sterben Salmonellen. Bei der Zubereitung von Fleisch und Fisch sollten Sie einige Hygieneregeln einhalten: Messer, Bretter und andere Gerätschaften nach dem Gebrauch unbedingt reinigen, Auftauwasser weg gießen und Reste im Kühlschrank in gut verschlossenen Behältern aufbewahren. Auch fertige Speisen und geöffnete Verpackungen mit Fleisch oder Fisch sollten im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von zwei bis drei Tagen verbraucht werden.

Küchen-Hygiene So haben Bakterien keine Chance

Mehr zum Thema Gesundheit:
Keimfreies Geflügel EU will Chlor-Hähnchen zulassen
Unappetitlich Keimalarm bei Fertigsalaten
Räucherlachs Gefährliche Keime gefunden
Kann ich das noch essen? Haltbarkeit von Lebensmitteln

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017