Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Nebenhöhlen-Entzündung: Wenn die Nase Schmerzen verursacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

NASENNEBENHÖHLENENTZÜNDUNG  

Volkskrankheit Nebenhöhlen-Entzündung

30.12.2008, 12:06 Uhr | jlu

Nasennebenhöhlen-Entzündung: Aus der Erkältung kann schnell eine gefährliche Sinusitis werden. (Foto: Archiv)Die Erkältung kann in eine Nebenhöhlen-Entzündung münden. (Foto: Archiv)Pochende Kopfschmerzen beim Bücken? Dann haben Sie es wahrscheinlich mit einer Entzündung der Nasennebenhöhlen zu tun. Der Auslöser dafür ist oft eine harmlose Erkältung. Doch im Gegensatz zum ungefährlichen Schnupfen kann eine solche Entzündung schnell zu einer chronischen Erkrankung werden. Daran leiden bereits zehn bis 15 Prozent der Deutschen. Daher ist es wichtig, die Entzündung der Nase ernst zu nehmen. Wie man sie erkennt und richtig behandelt, darüber haben wir mit einem HNO-Professor gesprochen.


Normale Erkältung ist häufig Entzündungs-Auslöser

Die Ursache für eine Nasennebenhöhlen-Entzündung (Sinusitis) ist meistens ein banaler Virusinfekt, der in eine akute Entzündung der Nase mündet. "Durch den Schnupfen schwellen die Nasenschleimhäute an und blockieren so die Öffnung und Belüftung der Nebenhöhlen. ", erklärt Professor Norbert Stasche, HNO-Chefarzt am Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern. Der Abfluss des Schleims ist dadurch behindert und staut sich im verzweigten Nebenhöhlensystem. Wer sich jetzt dauernd die Nase schnäuzt riskiert, dass dabei Bakterien aus dem Nasenschleim in die Nebenhöhlen gelangen, und diese entzünden. Die Betroffen spüren das oft als pochenden oder drückenden Schmerz über der Stirn, hinter den Augen, im Wangenbereich und sogar bei den Zähnen.

Die Tendenzen zur Selbstheilung sind groß

Nicht immer muss man bei einer akuten Entzündung der Nebenhöhlen zum Arzt. "Bei einem normalen Verlauf der Erkrankung sind die Chancen der Selbstheilung hoch", weiß Stasche. In diesem Fall unterstützen Nasenspray und schleimlösende Medikamente den Abfluss des Sekrets. Lassen die Beschwerden auch nach einigen Tagen nicht nach, oder kommt es zu Eiterstau und Schmerzen, hilft nur der Gang zum Arzt. Dieser wird dann in der Regel ein Antibiotikum verschreiben.

Chronische Sinusitis durch Heuschnupfen

Schlimmer als die akute ist die chronische Nebenhöhlen-Entzündung, die sich durch eine ständig verstopfe Nase und andauernden Schnupfen äußert. Sie zieht sich über mehrere Monate oder Jahre hin und entsteht, wenn die akute Entzündung nicht ausheilt. Doch es gibt noch andere Auslöser: Allergien, Heuschnupfen, Polypen und anatomische Besonderheiten der Nase. "Sind Allergien die Ursache, sollte man sich auf jeden Fall ärztlich behandeln lassen. Sonst besteht die Gefahr, an Asthma zu erkranken", warnt der HNO-Arzt. Versagt die Medikation, zum Beispiel bei einer Fehlstellung der Nase, muss sogar operiert werden.

Dampfbäder mit Pfefferminze und Kamille helfen

Damit es erst gar nicht erst zu einer Nasennebenhöhlen-Entzündung kommt, sollte man einer Erkältung vorbeugen und sein Immunsystem stärken. Wer bereits an einer Entzündung leidet, sollte neben Schnupfen- oder Meerwassersprays auch zu Medikamenten mit den Wirkstoffen Cineol und Myrtol greifen. Auch Dampfbäder aus Pfefferminzöl oder Kamille wirken der Entzündung entgegen.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Nicht schnäuzen Tipps gegen Schnupfen
Achtung Viren Die sieben größten Erkältungsfallen
Verstopfte Nase Nasenspray kann abhängig machen?
Rund um die Erkältung Die zehn häufigsten Irrtümer

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017