Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Medizinforschung: Neue Antibiotika sollen keine Resistenzen zulassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Antibiotika  

Forscher entwickeln bessere Antibiotika

20.03.2009, 15:43 Uhr | AP/ali

Gesundheit: Wurden endlich Antibiotika entdeckt, die gegen Bakterien keine Resistenzen bilden? (Foto: imago)Wurden endlich Antibiotika entdeckt, die gegen Bakterien keine Resistenzen bilden? (Foto: imago)Antibiotika galten lange als Wunderwaffe gegen lebensbedrohliche Infektionskrankheiten. Forscher sind alarmiert, denn diese Wunderwaffe verliert an Wirkung, weil Bakterien resistent werden. Nun sind amerikanische Wissenschaftler einer neuen Klasse von Antibiotika auf der Spur, gegen die Bakterien keine Resistenzen bilden sollen. Resistenzen entstehen zum Beispiel durch eine zu häufige Verordnung durch Ärzte oder durch Einnahmefehler seitens des Patienten. Wird ein Medikament vom Patienten vorzeitig abgesetzt, können Bakterien überleben und bei der nächsten Einnahme kann das Mittel bereits unwirksam sein.


Sieben Antworten Rund um Antibiotika
Online-Test Ist es Grippe oder nur eine Erkältung?
Schnupfennasen aufgepasst Die zehn häufigsten Erkältungsirrtümer
Fit bis ins hohe Alter Tipps für ein langes Leben

Enzymhemmer verhindern Kommunikation von Bakterien

Die Forscher entwickelten eine Gruppe von Stoffen, die ein wichtiges Enzym vieler Krankheitserreger blockieren. Damit töten sie die Bakterien zwar nicht ab, vermindern aber ihre Aggressivität. Mit dem neuen Ansatz will der Biochemiker Vern Schramm vom Albert Einstein College of Medicine den Keimen die Möglichkeit nehmen, miteinander über bestimmte Signalmoleküle zu kommunizieren. Diese Verständigung, im Fachjargon „Quorum Sensing“ genannt, kann dazu führen, dass die Keime ihr Verhalten ändern und plötzlich aggressiver werden.

Substanzen stören die Kommunikation von Keimen

Entscheidend für den Austausch der Keime zwischen einander ist das Enzym MTAN. Die New Yorker Forscher entwickelten Stoffe, die dieses Enzym blockieren. Sie testeten drei der Substanzen an dem Cholera-Erreger Vibrio Cholerae und an einem Typ von Kolibakterien. Die Substanzen störten nicht nur die Kommunikation der Bakterien, sondern die Keime bildeten auch keine Resistenzen, wie die Forscher im Fachblatt „Nature Chemical Biology“ schreiben.

Hemmstoffe bekämpfen lebensgefährliche Erkrankungen

"Wir nennen die Stoffe im Labor die Unvergänglichen", sagt Schramm, der inzwischen über ein Arsenal von mehr als 20 solcher Hemmstoffe verfügt. Da auch viele andere Bakterien das Enzym MTAN bilden, könnten die Substanzen auch andere gefährliche Keime bekämpfen, darunter Erreger, die lebensbedrohliche Erkrankungen wie Lungenentzündungen oder Entzündungen am Herzen hervorrufen. Weil das Enzym im menschlichen Organismus nicht vorkommt, glauben die Forscher, dass die MTAN-Hemmstoff dem Menschen nicht schaden.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Resistent Wenn Antibiotika nicht mehr wirken
Husten, Schnupfen, Heiserkeit Ist es Grippe oder nur ein Infekt?
Halsschmerzmittel Die meisten wirken nicht
Vorsorge So beugen Sie Grippe vor
Diabetes Bald vier von zehn Deutschen zuckerkrank?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017