Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Psychologie: Fluchen kann Schmerzen lindern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fluchen gegen den Schmerz  

Fluchen hilft gegen Schmerzen

12.07.2009, 10:48 Uhr | dpa/ali

Fluchen gegen Schmerzen: Wer flucht, kann etwas gegen den Schmerz tun. (Foto: Archiv)Wer flucht, kann Schmerzen bekämpfen. (Foto: Archiv)Fluchen gehört vielleicht nicht zum guten Ton, kann aber schmerzlindernd wirken. Das haben Forscher der britischen Universität Keele in einer Studie herausgefunden, die in der Fachzeitschrift "Neuro Report" veröffentlicht wurde. Bei Tests mit 64 Freiwilligen hielten die Probanden ihre Hand im Durchschnitt länger in eiskaltes Wasser, wenn sie dabei ein Schimpfwort anstelle eines anderen Wortes sagen durften.

Wer flucht, kann Kälte besser ertragen

Die Probanden mussten ihre Hand so lange wie möglich in ein Gefäß mit fünf Grad kaltem Wasser halten. Währenddessen sollten sie ein Schimpfwort ihrer Wahl wiederholen. Beim nächsten Versuch hielten sie die Hand in gleich kaltes Wasser und wiederholten einen neutralen Begriff. Es zeigte sich, dass unter Flüchen die Testpersonen die Kälte länger ertragen konnten. Auch den Schmerz empfanden sie als weniger schlimm. Während des Versuchs maßen die Forscher Puls sowie Schmerzempfindung.

Fluchen erhöht den Herzschlag

Die Forscher der Psychologie-Fakultät erklären das Ergebnis der Folgeversuche dadurch, dass Fluchen den Herzschlag erhöhte und so die Versuchsteilnehmer angriffslustiger machte. "Fluchen ist ein praktisch weltweites linguistisches Phänomen", sagte Richard Stephens, einer der Autoren. "Unsere Studie zeigt einen möglichen Grund, warum sich diese Praxis überhaupt entwickelt hat und warum sie fortbesteht." Es sei nun klar, dass Fluchen nicht nur eine seelische, sondern auch eine körperliche Reaktion hervorrufe.

Schimpfen schwächt Schmerzempfinden

Das Forscherteam hatten bei der Studie eigentlich damit gerechnet, dass die Probanden kürzer dem Eiswasser standhalten, wenn sie fluchen. Laut ihrer anfänglichen Hypothese steigerten sich Menschen beim Schimpfen weiter in den Schmerz hinein und verstärkten ihn damit. Die Beobachtung deutet jedoch auf das Gegenteil. Die genauen Zusammenhänge zwischen der erhöhten Schmerztoleranz und den seien allerdings noch nicht eindeutig geklärt, schreiben die Wissenschaftler.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Psycho-Test Was raubt Ihnen am meisten Energie?
Lassen Sie sich nicht verheizen Wie Sie Burnout verhindern
Test: Leiden Sie unter Aufschieberitis?
Bluthochdruck Die schleichende Gefahr

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017