Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Prostatakrebs: Kaffee schützt vor Prostatakrebs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prostatakrebs  

Kaffee schützt die Prostata

09.12.2009, 09:21 Uhr | cme

Prostatakrebs: Kaffeetrinken schützt offenbar vor Prostatakrebs. (Foto: imago)Kaffeetrinken schützt offenbar vor Prostatakrebs. (Foto: imago)Kaffee ist besser als sein Ruf - das haben schon mehrere Studien gezeigt. Unter anderem scheint das Heißgetränk vor Diabetes und einigen Krebsarten zu schützen. Nun belegt eine Langzeit-Untersuchung, dass Kaffeetrinken einen gewissen Schutz vor Prostatakrebs bietet. Vor allem die schweren Fälle von Prostatakrebs kommen bei Kaffeetrinkern seltener vor, berichteten US-Forscher auf einer Konferenz von Krebsforschern in Houston.

Zum Durchklicken Zehn Fragen rund um Kaffee
Video Kaffee ist gesünder als gedacht


Weniger Fälle von Prostatakrebs

Die Wissenschaftler der Harvard Medical School werteten Daten von 50.000 Männern aus, die über einen Zeitraum von 20 Jahren alle vier Jahre über ihren Kaffeekonsum befragt wurden. Dabei zeigte sich: Die Männer, die täglich sechs Tassen Kaffee oder mehr tranken, hatten ein um 60 Prozent geringeres Risiko, an einer aggressiven Form an Prostatakrebs zu erkranken als die Probanden, die gar keinen Kaffee tranken.

Kaffee beeinflusst Zuckerstoffwechsel

Welcher Stoff im Kaffee für den schützenden Effekt verantwortlich ist, wissen die Wissenschaftler nicht. Offenbar ist es nicht das Koffein. Dennoch haben die Forscher schon einen Erklärungsansatz. Es sei bekannt, dass Kaffee den Zuckerstoffwechsel und den Sexualhormonspiegel beeinflusse, so Studienleiterin Kathryn M. Wilson. Beide Werte spielen eine Rolle für die Entwicklung von Prostatakrebs.

Maßvoller Kaffeekonsum schadet nicht

Ob allerdings sechs Tassen Kaffee pro Tag empfohlen werden können, ist fraglich. Da Koffein anregend wirkt und kurzfristig Herz und Kreislauf belastet, empfehlen die meisten Experten, nicht mehr als vier Tassen Kaffee pro Tag zu trinken. Schwangeren werden maximal ein bis zwei Tassen pro Tag empfohlen. Kinder sollten gar keinen Kaffee trinken.

Zur Vorbeugung nicht geeignet

Frühere Studien hatten gezeigt, dass Kaffee möglicherweise vor Darm- und Leberkrebs schützt. Als Vorsorgemaßnahme ist das Heißgetränk dennoch nicht geeignet. Denn ob man an Krebs erkrankt oder nicht, hängt nicht von einem einzelnen Lebensmittel ab. Immerhin: Kaffeetrinken scheint nicht zu schaden.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Sieben Antworten Was Mann über Prostatakrebs wissen muss
So stehen Sie Ihren Mann Potenz lässt sich trainieren
Zehn Tipps zur Krebsvorbeugung
Was die Kasse zahlt Die wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017