Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Rückenschmerzen: Zehn Irrtümer über den Rücken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bei Rückenschmerzen muss nicht sofort operiert werden

10.08.2011, 10:18 Uhr | jlu

Rückenschmerzen: Zehn Irrtümer über den Rücken. Rückenschmerzen: Eine Operation ist bei Rückenschmerzen oft unnötig. (Foto: imago)

Rückenschmerzen plagen fast jeden vierten Deutschen. (Foto: imago)

Sie treten plötzlich auf und fühlen sich an wie ein heftiger Schlag: Rückenschmerzen. "Jetzt hilft nur noch eine Operation" denken viele. Doch das ist ein Irrtum. In den meisten Fällen lassen sich die Beschwerden mit sanften Methoden behandeln oder verschwinden von selbst, sagt der Rückenexperte Dr. Martin Marianowicz. In seinem Buch "Aufs Kreuz gelegt" zeigt er, welche Therapien helfen und gibt Tipps für einen gesunden Rücken. Außerdem räumt der Arzt mit den populärsten Rückenirrtümern auf. Lesen Sie hier - was Sie noch nicht über Rückenschmerzen wussten.

Rückenschmerzen verschwinden von alleine

Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit: 85 Prozent der Deutschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben darunter. Um die Schmerzen, etwa bei einem Bandscheibenvorfall, so schnell es geht zu lindern, lassen sich viele Patienten operieren. "230.000 Wirbelsäulenoperationen finden pro Jahr in Deutschland statt. Das sind viel zu viele", sagt Marianowicz. Denn bei einem Drittel der Eingriffe würden die Beschwerden nicht gelindert, ergänzt er. Ein Grund für die vielen Operationen: Statt den Betroffenen zuzuhören, verlassen sich viele Ärzte auf Röntgen- oder Kernspinaufnahmen, obwohl sie damit keine eindeutige Aussage über die Beschwerden und die Schmerzursachen treffen können. Besser wäre es, sechs bis zwölf Wochen zu warten und in dieser Zeit eine Schmerztherapie oder Krankengymnastik zu machen. Denn häufig verschwänden Rückenschmerzen dann von selbst.

Ärzte drängen zu Operationen

Doch der OP-Wahn geht noch weiter: Sogar wenn noch nichts schmerzt, greifen Ärzte oft zum Skalpell. Denn viele Rückenoperation werden heutzutage auch durchgeführt, um Beschwerden vorzubeugen. Nach Darstellung von Marianowicz machen viele Ärzte ihren Patienten mit vermeintlich auffälligen Kernspinbildern Angst, sprechen beispielsweise von lebenslangen Schmerzen, Lähmungen und sogar von einem Leben im Rollstuhl. "Hat der Patient keine oder nur leichte bis mittlere Beschwerden, lehne ich die präventive Chirurgie ab", sagt der Rückenexperte. Eine Operation kommt für ihn nur dann infrage, wenn andere Therapien nicht helfen.

Schonen macht Rückenmuskeln schlapp

Erstaunlich ist zudem, dass die meisten Rückengeplagten nicht wissen, was ihre Beschwerden verursacht. So glauben sie, dass falsche und ruckartige Bewegungen hinter den Schmerzen stecken. Dies ist allerdings nur bei einigen Patienten der Fall. "Die Wirbelsäule ist flexibel und verzeiht unter normalen Umständen vieles, zum Beispiel schweres Heben", weiß der Rückenarzt. Tatsächlich ist Bewegungsmangel der häufigste Auslöser für Rückenprobleme. "Passivität mag die Wirbelsäule gar nicht", erklärt Marianowicz. Wer wenig Sport treibt und viel sitzt, hat schwache Rückenmuskeln und ist anfälliger für Rückenleiden. Deshalb ist es falsch, sich aus Angst vor Kreuzschmerzen zu sehr zu schonen.




Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017