Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Irrtum 8: Rückenleiden kann man nicht vorbeugen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Irrtum 8: Rückenleiden kann man nicht vorbeugen

Doch, das geht! Wer sich bewegt, stärkt den Rücken und bekommt seltener Rückenbeschwerden. Doch auch die Bauschmuskeln spielen eine entscheidende Rolle: Sie bilden zusammen mit den Rückenmuskeln ein natürliches Korsett, das die Wirbelsäule schützt. Am besten ist moderates Training, zum Beispiel Schwimmen, Walken, Tanzen oder Aerobic. Auch gezielte Workouts und Gerätetraining unter professioneller Anleitung sind empfehlenswert. (Quelle: Dr. Martin Marianowicz: "Aufs Kreuz gelegt")

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Mit Echtgold-Dekor! 18-teiliges Kaffeeservice „Christmas“
nur 59,99 € bei Weltbild
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017