Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Migräne wird nicht durch Schokolade ausgelöst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Migräne  

Migräne wird nicht durch Schokolade ausgelöst

10.08.2011, 10:18 Uhr | AFP, AFP

. Migräne wird nicht durch Schokolade oder Streit ausgelöst. (Foto: imago)

Migräne wird nicht durch Schokolade oder Streit ausgelöst. (Foto: imago)

Schokolade und Streit lösen keine Migräne aus. Ebenso ist es ein Irrtum, dass man mögliche Auslöser einer Migräneattacke grundsätzlich meiden sollte. Das erklärte der Rostocker Kopfschmerzexperte Peter Kropp zum Auftakt des Deutschen Schmerzkongresses 2010 in Mannheim.

Heißhunger kündigt die Schmerzattacke an

Schokolade und andere Süßigkeiten werden immer wieder als Auslöser für Migräneattacken genannt. Bis zu 70 Prozent der Patienten berichten, dass sie vor der Migräne Heißhunger auf Süßes haben. Einer Studie zufolge sind die Süßigkeiten allerdings nicht der Auslöser. Die Lust darauf sei lediglich ein Signal für den bevorstehenden Anfall, da das Hirn Energie für die kommende Attacke benötige, betonte Kropp.

Wie Streit und Migräne zusammenhängen

Auch der Partnerschaftsstreit gilt demnach zu Unrecht als Migräne-Verursacher. Da vor der Attacke häufig Gereiztheit, Nervosität, Müdigkeit und Konzentrationsstörungen auftreten, vermuten Wissenschaftler, dass der Patient kurz vor dem Anfall Äußerungen des Partners zu sehr auf die Goldwaage legt.

Wie man den Kopf an die Migräne gewöhnt

Manche Patienten bekommen nach einem Glas Sekt oder Wein einen Migräneanfall und verzichteten deshalb lieber darauf. Neue Studien hätten aber gezeigt, dass das Vermeiden von Migräneauslösern die Symptome verstärke. Der Kopf könne aber an die Migräneauslöser gewöhnt werden, so Kropp. Löst Rotwein Migräne aus, sollten Patienten "ruhig ab und zu ein Glas trinken". Das funktioniere auch mit stark verdünntem Wein.

Entspannungsübungen und Verhaltenstherapie

Gegen Migräne helfen nicht nur Medikamente. Auch Entspannungstechniken können die Schmerzen lindern: Sie reduzieren die Empfindlichkeit für akute Schmerzreize und aktivieren wiederum Hirnbereiche, die Schmerzen dämpfen. Außerdem sollen Patienten durch die so genannte kognitive Verhaltenstherapie lernen, die Belastung und die Begleiterscheinungen des Schmerzes zu bewältigen. (Augenmigräne: So gehen Sie gegen die Kopfschmerzen und das Flimmern vor den Augen vor)



Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017