Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Multiple Sklerose: Forscher wollen Impfung entwickeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Forscher finden Ansatz für Impfung gegen Multiple Sklerose

07.10.2010, 18:29 Uhr | dpa

Multiple Sklerose: Forscher wollen Impfung entwickeln. Multiple Sklerose: Forscher finden Ansatz für Impfung gegen Multiple Sklerose (Foto: )

Forscher finden Ansatz für Impfung gegen Multiple Sklerose (Foto: )

Eine einmalige Impfung könnte in Zukunft den Ausbruch der Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose (MS) verhindern. Im deutschsprachigen Raum gibt es rund 100.000 MS-Patienten bis zu 5.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Bei der chronisch-entzündlichen Erkrankung des zentralen Nervensystems zerstören Zellen des Immunsystems die Nervenzellen.

Substanz stoppe Zerstörungsprozess

Nun haben Wissenschaftler Ansätze für eine neue Therapie gefunden. Experten des DFG-Forschungszentrums für Regenerative Therapien der TU Dresden und der Harvard Universität Boston (USA) fanden heraus, dass bestimmte körpereigene Substanzen Zerstörung von Immunzellen verhindern können.

Impfung muss auf Verdacht geschehen

"Die Zielgruppe sind Kinder, bei denen ein Ausbruch der Krankheit vorhersehbar ist", sagt der Dresdner Forschungsgruppenleiter Karsten Kretschmer. Die vorbeugende Impfung könne in zehn bis 15 Jahren zur Verfügung stehen. "Der nächste Schritt ist eine Therapie für Menschen, die die Krankheit schon haben", sagt er. "Bei Multipler Sklerose greift das Immunsystem körpereigene Strukturen, Proteine, an."

Bisherige Studien brachten keinen Erfolg

Bisherige Studien, bei denen Patienten körpereigene Proteine verabreicht wurden und Immunsystem lahmgelegt wurde, seien misslungen. "Wir denken, dass wir den richtigen Trick gefunden haben." Die Dresdner und ihre Bostoner Kollegen haben körpereigene Proteine nicht einfach verabreicht, sondern zielgerichtet mit Hilfe von Antikörpern an die Proteine angekoppelt, die die Krankheit auslösenden. "Man braucht nur geringste Mengen Antigene, die einmalige Gabe reicht," so Kretschmer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017