Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Laserchirurgie: Scharfe Blicke ohne Brille und Linsen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Scharfe Blicke ohne Brille und Linsen

10.08.2011, 11:01 Uhr | ag

Ein Leben ohne Sehhilfen - dieser Traum vieler Brillenträger ging Anfang der 90er Jahre mit der modernen Laserchirurgie in Erfüllung. Mittlerweile haben sich weltweit über 20 Millionen Menschen ihren Blick schärfen lassen. An der Operationstechnik der klassischen Lasik, bei der ein feiner Laserstrahl die Hornhaut in Form schleift, hat sich bis heute nicht viel verändert. Was neu ist, sind die Laser-Systeme, die präziser und zielgenauer arbeiten. Auch starke Fehlsichtigkeiten und Unregelmäßigkeiten der Hornhaut können mit Hilfe der Hightech-Geräte korrigiert werden. Weltweit gibt es nur fünf Institute, in denen die neuen Laser-Technologien angewandt werden. Eines davon steht in Köln: das Augenzentrum Maus und Heiser. Was den Patienten im OP-Saal erwartet und wie der Eingriff durchgeführt wird, zeigt das folgende Video.

Hoffnung für komplizierte Fälle

Etwa 4.500 Euro kostet die individuelle Lasik-Operation im Kölner Laserzentrum für beide Augen, die klassische Lasik dagegen ist im Durchschnitt 300 bis 500 Euro billiger. Allerdings hat das neue Verfahren eine Reihe von Vorteilen: Neben starker Kurz- und Weitsichtigkeit bis -12 und +6-Dioptrien können auch Hornhautverkrümmungen bis 6 Dioptrien korrigiert werden. Der Eingriff selbst dauert nach wie vor nur wenige Minuten und der Patient kann, wenn alles gut verläuft, nach einer halben Stunde die Praxis verlassen. Die Voruntersuchung ist jedoch zeitaufwendiger. "Vier bis fünf Stunden lang dauert die Diagnose. Hierbei werden die Augen gründlich untersucht und alle Fehler, die die Qualität des Netzhausbildes beeinträchtigen, ermittelt. Danach erstellen wir ein individuelles Profil und wählen die jeweils optimale Laser-Methode aus", beschreibt Dr. Matthias Maus das Verfahren der so genannten individuellen Lasik, bei der verschiedene Laser-Geräte zum Einsatz kommen.

Sicher, aber nicht risikofrei

Keine Operation ohne Risiken - das gilt auch für Lasik. Jeder sollte sich darüber im Klaren sein, dass Fehler und Ungenauigkeiten beim Lasern nicht mehr rückgängig zu machen sind und nur in einer zweiten OP nachkorrigiert werden können. "Außerdem wird ein Eingriff in gesundes Gewebe vorgenommen, nur um die Brille loszuwerden", gibt Georg Mehrle, Sprecher des Berufsverband der Augenärzte, zu bedenken. Er empfiehlt allen Patienten, die sich für eine OP entscheiden, sich an einen erfahrenen, zertifizierten Laser-Experten zu wenden. So sei auch garantiert, dass die Geräte in den Praxen regelmäßig gewartet würden. Statistisch gesehen sind Komplikationen allerdings sehr gering: Die Rate beträgt circa 0,5 Prozent wie die erste Langzeitstudie zur Lasik belegt. So können sich beispielsweise die Augen nach der OP entzünden. Bei einigen Patienten komme es nach dem Eingriff auch zu erhöhter Blendempfindlichkeit, Sehschwierigkeiten bei Dämmerlicht oder trockenen Augen.

Mehr Sicherheit und weniger Nebenwirkungen

Da die neuen Geräte bei der individuellen Lasik besonders zielgenau arbeiten und in besonderen Maße die individuelle Anatomie des Auges berücksichtigen, kommt es nach Auskunft des Laser-Experten Maus nur noch sehr selten vor, dass in einer zweiten OP nachkorrigiert werden muss. Auch die erhöhte Blendempfindlichkeit bei Nacht habe durch die höhere Zielgenauigkeit der Geräte abgenommen. Maus beobachtete sogar bei 40 Prozent seiner Patienten ein deutliche Verbesserung des Nacht- und Kontrastsehens im Vergleich zu Brille und Kontaktlinsen.


Mehr zum Thema:
Öko-Test Zahnpasta auf dem Prüfstand

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017