Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Von-Willebrand-Syndrom: Viele Deutsche sind von der angeborenen Blutungskrankheit betroffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Von-Willebrand-Syndrom betrifft jeden hundertsten Deutschen

16.02.2011, 16:28 Uhr | lvb

Von-Willebrand-Syndrom: Viele Deutsche sind von der angeborenen Blutungskrankheit betroffen. Das Von-Willebrand-Syndrom ist eine häufig vorkommende Blutungsstörung. (Foto: imago)

Das Von-Willebrand-Syndrom ist eine häufig vorkommende Blutungskrankheit. (Foto: imago)

Schätzungsweise jeder hundertste Deutsche ist von dem Von-Willebrand-Syndrom betroffen, einer angeborenen Störung der Blutgerinnung. Viele bemerken die Krankheit lange nicht. Dabei kann sie lebensbedrohlich sein, wenn sie nicht erkannt wird. Neben häufigem Nasenbluten gibt es weitere Symptome, die auf das Von-Willebrand-Syndrom hinweisen.

Häufigste angeborene Blutungskrankheit in Deutschland

Bei den Betroffenen ist die Blutgerinnung gestört, was dazu führt, dass Blutungen viel länger dauern als bei anderen Menschen. 800.000 Deutsche leiden unter dem Von-Willebrand-Syndrom, schätzt das Netzwerk vWS, eine Initiative zur Früherkennung der Krankheit. Das Von-Willebrand-Syndrom ist damit die häufigste angeborene Blutungskrankheit in Deutschland. Im Gegensatz zur weitaus bekannteren Bluterkrankheit sind Männer und Frauen von dieser Erkrankung gleichermaßen betroffen.

Patientinnen leiden oft unter einer starken Regelblutung

Benannt wurde die Blutgerinnungsstörung nach ihrem Entdecker, dem finnischen Arzt Erik Adolf von Willebrand. Viele Menschen merken erst, dass sie betroffen sind, wenn eine Blutung nach einer größeren Verletzung nicht gestoppt werden kann. Das Netzwerk vWS hat typische Anzeichen für die Erkrankung zusammengestellt: Eine Neigung zu blauen Flecken, häufiges Nasenbluten und lange andauernden Blutungen, beispielsweise nachdem ein Zahn gezogen wurde. Frauen sollten Verdacht schöpfen, wenn ihre Regelblutung länger als sechs Tage dauert und sehr stark ist. Auch häufiges Zahnfleischbluten kann auf die Erkrankung hinweisen.

Laboruntersuchung ist notwendig

Nachgewiesen werden kann die Krankheit durch eine Laboruntersuchung, die vom Arzt in Auftrag gegeben wird. Betroffene sind oft auf Medikamente angewiesen, vor allem vor Operationen. Unerkannt und unbehandelt kann die Krankheit bei schweren Verletzungen und bei Operationen zu einem lebensgefährlichen Blutverlust führen. Bei den meisten Erkrankten ist das Syndrom allerdings nur leicht ausgeprägt, so dass Blutungen und Beschwerden nur gering sind.

Das müssen Betroffene beachten

Die Deutsche Bluterhilfe hat Tipps für Betroffene zusammengestellt: Wenn Sie am Von-Willebrand-Syndrom leiden, sollten Sie sich unbedingt einen Notfallausweis ausstellen lassen, der auf Ihre Erkrankung hinweist. Teilen Sie Ihrem Hausarzt, Zahnarzt, Apotheker und gegebenenfalls Ihrem Gynäkologen Ihre Krankheit mit. Vor jeder Operation sollten Sie zudem den Chirurgen oder Anästhesisten informieren. Wichtig: Passen Sie unbedingt auf, welche Medikamente Sie einnehmen. Tabu sind Arzneimittel mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure wie beispielsweise Aspirin - sie können das Von-Willebrand-Syndrom verstärken.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017