Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Rückenschmerzen: Vibrationsalarm beugt Rückenschmerzen vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vibrationsalarm beugt Rückenschmerzen vor

10.08.2011, 10:16 Uhr | tze

Ghaith Noman hat einen Sensor gegen Rückenschmerzen entwickelt. (Foto: Patrick Bal/TU Darmstadt)Ghaith Noman hat einen Sensor gegen Rückenschmerzen entwickelt. (Foto: Patrick Bal/TU Darmstadt) Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit, die oft durch stundenlanges falsches Sitzen oder Stehen am Arbeitsplatz ausgelöst wird. Abhilfe verspricht ein kleines Gerät, das bei falscher Haltung Alarm schlägt und somit Rückenschmerzen vorbeugen kann. Ausgetüftelt haben es Studenten der TU Darmstadt.

Sensor auf der Haut verhindert Rückenschmerzen

Dass man eine ungünstige Körperhaltung eingenommen hat, merkt man erst, wenn es zu spät ist. Dann sind die Rückenschmerzen schon da. Doch so weit muss es nicht kommen. Die Studenten Ghaith Noman und Azam Mahmood haben einen kleinen Sensor entwickelt, der mit einem medizinischen Sticker direkt auf die Haut geklebt wird.

Vibrationsalarm bei schlechter Sitzhaltung

Im Innern des kleinen Geräts steckt ausgefeilte Technik: Ein Mikrorechner speichert die ideale Sitzposition, die für vorher jede Person individuell ermittelt wird. Sobald der Sensor länger als eine Minute Abweichungen registriert, vibriert das Gerät. Derart "aufgerüttelt" kann man sofort seine Sitzhaltung korrigieren.

Heute schon wieder falsch gesessen?

Der Sensor könne sogar die Sitzhaltung im Tages- oder Wochenverlauf aufzeichnen. "So ist es im Nachhinein möglich, die Gesamtzeit der idealen, den Rücken schonenden Haltung der Gesamtzeit der falschen Haltung gegenüberzustellen und so etwa Lerneffekte zu beobachten", erklärt Ghaith Noman in der Mitteilung der Universität.

Produzent für den Haltungs-Sensor gesucht

Das Gerät sei kaum größer als ein USB-Stick, störe den Benutzer nicht und sei unter der Kleidung nicht sichtbar, heißt es. Auch die Bedienung sei einfach: Ein Knopfdruck genüge, um das Gerät ein- und auszuschalten und die ideale Sitzposition zu speichern. Jetzt suchen die Studenten der Elektro- und Informationstechnik einen Partner für die Markteinführung ihrer Erfindung gegen Rückenschmerzen. Beim Ideenwettbewerb der TU Darmstadt haben sie damit den dritten Platz belegt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017