Sie sind hier: Home > Gesundheit > Specials >

EHEC: Wann ist ein Patient EHEC-frei?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EHEC  

Wann sind die Patienten EHEC-frei?

07.07.2011, 12:27 Uhr | dpa, dpa

EHEC: Wann ist ein Patient EHEC-frei?. Die Ärzte rätseln, wann die Patienten EHEC-frei sind. (Foto: imago)

Die Ärzte rätseln, wann die Patienten EHEC-frei sind. (Foto: imago)

Die akute EHEC-Krise ist vorbei. Jetzt beginnt für die Patienten die Zeit der Nachsorge. Blutwerte und Nieren werden untersucht. Vor allem stellt sich die Frage, wann die Betroffenen EHEC-frei sind. Darüber rätseln die Ärzte noch.

EHEC: Nachuntersuchungen sind wichtig

Torben Greulich ist bei der Nachsorge im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Der 28-jährige liegt wie jede Woche auf einem Krankenbett, im linken Arm eine Infusionsnadel. Die rechte Hand hält Freundin Milena. Auch sie war an dem Darmkreim erkrankt, allerdings nicht so schwer wie er. Greulich und mehr als 120 weitere Patienten werden regelmäßig und für eine lange Zeit zu den Nachuntersuchungen in das UKE kommen müssen. Sie alle waren schwer an EHEC erkrankt.

30 Minuten am Tropf

Etwa eine halbe Stunde dauert es, bis die Infusion, eine transparente Flüssigkeit, durchgelaufen ist. In seine Blutbahn tropft der Wirkstoff mit dem komplizierten Namen Eculizumab. Ihn bekommen viele Patienten, bei denen sich nach der EHEC-Infektion das hämolytisch-urämisches Syndrom (HUS) entwickelt hat. Bei dieser schweren Verlaufsform kann es zu Schäden an Nieren und Gehirn kommen. Die Behandlung mit dem Antikörper war ein "Rettungsversuch", wie der Nierenspezialist Prof. Rolf Stahl vom UKE in der Hochphase der Epidemie sagte. Mit wissenschaftlichen Ergebnissen darüber, wie gut die Therapie anschlägt, rechnet er erst im November.

Sieben Infusionen - und dann?

Torben Greulich geht es wieder relativ gut. Seine Blutwerte und auch die Nierenwerte sind "auf dem Weg der Besserung", erzählt der junge Mann. Insgesamt sieben Infusionen mit Eculizumab soll Greulich bekommen, jede Woche eine. Drei hat er jetzt noch vor sich. Wie lange er aber noch zur Nachsorge samt Blutabnahme und Urinprobe kommen muss, können ihm die Ärzte bisher nicht sagen.

Hoher Blutdruck und erhöhte Nierenwerte können zurückbleiben

Seit einer EHEC-Erkrankungswelle in Kanada - verursacht allerdings durch einen anderen Erregertyp - wissen die Mediziner, dass manche Patienten Bluthochdruck oder erhöhte Nierenwerte zurückbehalten. Bei solchen Risikofaktoren müssen sie regelmäßig zur Kontrolle. "Wie viele unserer Patienten das sein werden, ist unklar", berichtet die Nierenexpertin Prof. Sigrid Harendza. "Deshalb können wir auch nicht sagen: Nach einem halben Jahr wird das so und so sein. Aber das ist schon ein Einschnitt, immer in Kontrolle zu sein."

Plötzlich wieder ein positiver Befund

Torben Greulich ist noch bis Mitte Juli krankgeschrieben. Ob er dann an seinen Arbeitsplatz als Informatiker zurückkehren darf, ist noch offen. Denn es ist schwer zu sagen, wann jemand EHEC-frei ist. Wie Sigrid Harendza erklärt, gibt es offizielle Kriterien des Gesundheitsamtes: In drei Stuhlproben darf der Erreger nicht drin sein. Aber es gibt Patienten, die nach drei negativen Stuhlproben plötzlich wieder einen positiven Befund haben. Ärzte vermuten, dass es damit zusammen hängt, dass der tückische Keim eine Mutation hat und besonders gut an der Darmwand haftet. Für Greulich bedeutet es: Er darf nicht auf öffentliche Toiletten gehen. Und damit, sagt der 28-Jährige, auch nicht zu seinem Job. Darüber wie sie sich infiziert haben könnten, rätseln beide. Sprossen, die als Auslöser der Epidemie gelten, haben sie keine gegessen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Aktuelles zum Thema EHEC
EHEC: Fragen und Antworten
Anzeige
Anzeige

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017