Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Bedrohliche Mangelernährung bei Senioren steigt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bedrohliche Mangelernährung bei Senioren steigt

14.12.2011, 09:37 Uhr | dpa, afp, T-Online, AFP, dpa, t-online.de

Bedrohliche Mangelernährung bei Senioren steigt. Bei Mangelernährung drohen Senioren schwere Folgeerkrankungen. (Quelle: imago)

Bei Mangelernährung drohen Senioren schwere Folgeerkrankungen. (Quelle: imago)

Die Zahl älterer Menschen mit Mangelernährung steigt dramatisch: In den vergangen zwei Jahren sind 53 Prozent mehr Senioren mit Mangelernährung in Krankenhäusern behandelt worden, so die Auswertung aktueller Versicherten-Daten der Krankenkasse DAK. Tendenz weiter steigend.

Deutlicher Anstieg von Mangelernährung in 2011

2010 wurden bundesweit allein bei der DAK mehr als 17.000 Krankenhausbehandlungen mit der Haupt- oder Nebendiagnose Mangelernährung abgerechnet. Für 2011 erwartet die Kasse mehr als 21.000 Klinikfälle. 2008 waren es noch 11.000 Fälle. Bei den Betroffenen sei in der Regel ein therapiebedürftiger Eiweiß- oder Vitaminmangel festgestellt worden, wenn in der Klinik andere Haupterkrankungen wie zum Beispiel Diabetes, Herzschwäche oder ein Oberschenkelhalsbruch behandelt wurden. Im Durchschnitt waren die betroffenen Patienten 70 Jahre alt. Frauen seien dabei deutlich häufiger betroffen als Männer.

Mangelernährung häufig unerkannt

Mangelernährung bleibt bei älteren Menschen häufig unerkannt. Zum Beispiel wird Gewichtsverlust in der Regel als normal angesehen. Für den Mangel gibt es zahlreiche Gründe. Senioren haben oftmals Probleme mit ihren Zähnen und Kiefern und essen deshalb weniger gerne. Auch der Geruchs- und Geschmackssinn ist eingeschränkt, weshalb Mahlzeiten als langweilig empfunden werden. Demente Patienten hingegen vergessen schlichtweg zu essen und ihr Hungergefühl ist weniger stark ausgeprägt. Zudem nimmt der Körper alter Menschen Kalorien schlechter auf als der junger, so dass es leichter zu einer Gewichtabnahme kommen kann.

Gesundheitliche und finanzielle Konsequenzen

Ohne ein Mindestmaß an Energie und Nährstoffen drohen den Patienten jedoch Schwächezustände und Stoffwechselstörungen mit ernsthaften Folgeerkrankungen. Liege eine Mangelernährung vor, würde dadurch die Behandlung der Haupterkrankung meist negativ beeinflusst. Der Krankenhausaufenthalt verteuere sich um durchschnittlich 3000 Euro. Die DAK rechnet für 2011 mit Mehrausgaben von bis zu 60 Millionen Euro wegen Mangelerkrankungen.

Das richtige Essen für ältere Menschen

Bei der Behandlung einer Mangelernährung ist es laut DAK das erste Ziel, wieder für eine bedarfsgerechte Nährstoffaufnahme zu sorgen und den Appetit des Patienten anzuregen. Zu einer energiereichen Kost mit hoher Nährstoffdichte zählten fettreiche Milch und Milchprodukte, Kartoffeln, Gemüse, Obst und Vollkornprodukte sowie Fisch und Fleisch. Da viele Patienten unter Appetitlosigkeit litten, seien mehrere kleine Zwischenmahlzeiten sinnvoll, bei denen auch ein Glas Wasser oder Tee gereicht werden sollte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017