Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Osteoporose durch Östrogenmangel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Osteoporose durch Östrogenmangel

Deutschlandweit leiden etwa 6,5 Millionen Frauen und rund 1,3 Millionen Männer an Osteoporose. Frauen erkranken häufiger, weil sie nach den Wechseljahren oft an einem Östrogenmangel leiden. Das weibliche Hormon ist an der Bildung der sogenannten Knochenhormone Parathormon und Calcitonin beteiligt. Mit der richtigen Ernährung lässt sich jedoch effektiv gegen Knochenschwund vorbeugen. Fisch, Fleisch, Milch und Eier liefern dem Körper viel Vitamin D und Kalzium und stärken damit die Knochenzellen. Übermäßige Diäten sowie Bewegungsmangel erhöhen dagegen das Osteoporose-Risiko.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017