Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Begehbare Prostata: Diese Prostata kann man betreten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prostata  

Diese Prostata kann man betreten

04.05.2012, 16:38 Uhr | cme

Begehbare Prostata: Diese Prostata kann man betreten. Begehbare Prostata: Das Modell ist an diesem Samstag in Darmstadt zu sehen. (Quelle: Takeda Pharma GmbH)

Die begehbare Prostata ist an diesem Samstag in Darmstadt zu sehen. (Quelle: Takeda Pharma GmbH)

Die Prostata ist für Männer ein sensibles Organ: Jeder hat sie, oft macht sie Probleme, doch kaum einer möchte darüber sprechen. Um die Scheu vor der Vorsteherdrüse zu nehmen, gibt es nun ein begehbares Prostatamodell. Das 2,30 Meter hohe und 4,80 Meter lange Abbild erklärt auf anschauliche Weise die Abläufe im männlichen Körper und ist an diesem Samstag in Darmstadt zu sehen.

Wo sitzt die Prostata?

Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, gehört zu den Geschlechtsorganen des Mannes. Sie hat die Form einer umgedrehten Pyramide und liegt im Becken unterhalb der Harnblase und umgibt die Harnröhre. Das Organ wiegt um die 20 Gramm und ist in etwa drei Zentimeter lang und vier Zentimeter breit. Das entspricht der Größe einer Kastanie. In die Prostata münden die beiden Samenleiter, durch die die in den Hoden gebildeten Spermien transportiert werden, sowie die Ausführungsgänge der Samenblasen.

Im Alter vergrößert sich die Prostata

Junge Männer machen sich meist keine Gedanken um ihre Prostata - bei älteren Männern sieht das anders aus: Laut Deutscher Gesellschaft für Urologie leiden rund 40 Prozent der Männer über 50 an einer vergrößerten Prostata. Zudem steigt in diesem Alter das Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken - der häufigsten Krebsart bei Männern. Umso wichtiger ist es, über das Organ Bescheid zu wissen.

Begehbare Prostata klärt über Prostataprobleme auf

Das begehbare Modell, das nun im Klinikum Darmstadt ausgestellt ist, zeigt nicht nur die normale Funktionsweise der Prostata, sondern erklärt auch anhand von Videoaufnahmen, wie Tumore in dem Organ entstehen - und wie man vorbeugen kann. Interessierte können sich das Modell an diesem Samstag zwischen 9 und 14 Uhr im Klinikum, Grafenstraße, anschauen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017