Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Sieben Fakten zur Prostata

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prostata  

Darum ist die Prostata so wichtig

08.06.2012, 15:43 Uhr | akl/ vdb

Sieben Fakten zur Prostata. Klicken Sie aufs Bild, um die interaktive Grafik zu starten: So wichtig ist die Prostata für den Mann. (Quelle: Newslab)

Interaktive Grafik erklärt: So wichtig ist die Prostata für den Mann. (Quelle: Newslab)

Jeder Mann hat eine Prostata, doch nicht jeder weiß, dass sie für die Fortpflanzung unverzichtbar ist. Wir erklären anhand von sieben Fakten, warum die Prostata so wichtig ist.

Prostata hat Form einer Pyramide

Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, gehört zu den Geschlechtsorganen des Mannes. Sie hat die Form einer umgedrehten Pyramide und liegt im Becken unterhalb der Harnblase und umgibt die Harnröhre. Die Prostata wiegt um die 20 Gramm und ist in etwa drei Zentimeter lang und vier Zentimeter breit. Das entspricht der Größe einer Kastanie. In die Prostata münden die beiden Samenleiter, durch die die in den Hoden gebildeten Spermien transportiert werden sowie die Ausführungsgänge der Samenblasen.

Prostata zählt zu Geschlechtsorganen

Das Sperma besteht zwischen 15 und 30 Prozent aus dem Sekret, das Prostata und Samenblasen bilden. Dieses Sekret sorgt für eine verbesserte Beweglichkeit der Spermien. Zudem können die Spermien so länger überleben. Ohne das Sekret von Prostata und Samenblasen wäre ein Mann nicht zeugungsfähig. Beim Orgasmus zieht sich das Muskelgewebe der Prostata zusammen und die Sekrete werden mit dem Rest des Ejakulates ausgestoßen.

PSA für die Fruchtbarkeit

Ein Bestandteil des Sekrets der Prostata ist das sogenannte Prostata-spezifisches-Antigen, kurz PSA. Dieses Enzym sorgt für die Fruchtbarkeit der Samen. Zu einem geringen Anteil gelangt das Enzym auch in den Blutkreislauf des Mannes. Der Urologe kann durch eine Blutabnahme dann den PSA-Wert messen. Er spielt eine wichtige Rolle bei der frühzeitigen Erkennung von Prostatakrebs und sollte bei Männern ab 45 Jahren regelmäßig überprüft werden.

Im Alter vergrößert sich die Prostata

Junge Männer machen sich meist keine Gedanken um ihre Prostata - bei Männern über 50 Jahren sieht das anders aus: Rund 40 Prozent der deutschen Männer leiden an einer vergrößerten Prostata, so die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU). Im Alter vergrößert sich die Prostata automatisch. Diese normale Veränderung ist gutartig und hängt erst einmal nicht mit Prostatakrebs zusammen. Wie stark sich die Prostata vergrößert, ist sowohl von erblichen als auch von Ernährungsgewohnheiten abhängig, so die DGU. Eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse sowie wenig Fett unterstützt die Gesundheit der Prostata.

Probleme beim Wasserlassen

Eine vergrößerte Prostata macht sich häufig durch Probleme beim Wasserlassen bemerkbar: Der Druck des Harnstrahles lässt nach, es dauert länger, bis die Blase entleert ist, die Toilette muss öfter aufgesucht werden, es kommt zum Nachtröpfeln bis hin zu Inkontinenz. Bemerken Männer diese Symptome bei sich, sollten sie zu einem Urologen gehen. Mit der richtigen Behandlung können die unangenehmen Symptome stark verbessert und Komplikationen wie Blasensteine oder Nierenschäden verhindert werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Kühlende Pflegeprodukte für heiße Sommertage
cool down – der Hitze trotzen mit asambeauty
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017