Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Manche Medikamente gehören ins Gemüsefach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Richtiger Umgang mit Medizin  

Einige Medikamente gehören ins Gemüsefach

27.06.2017, 14:49 Uhr | ema

Manche Medikamente gehören ins Gemüsefach. Einige Medikamente gehören ins Gemüsefach. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Einige Medikamente gehören ins Gemüsefach. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Medikamente sollten grundsätzlich vor Hitze geschützt und eher kühl aufbewahrt werden. Einige Arzneien gehören sogar in den Kühlschrank. Apothekerin Dr. Ursula Sellerberg von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) erklärt, welche Mittel das sind und wieso das Gemüsefach der beste Platz für sie ist.

Im Gemüsefach herrscht die ideale Temperatur

"Bei welchen Temperaturen Arzneimittel genau zu lagern sind, steht in der Regel auf der Verpackung beziehungsweise im Beipackzettel. Außerdem wird Sie der Arzt oder Apotheker immer darauf hinweisen", erklärt Dr. Sellerberg. Der Vermerk "Im Kühlschrank lagern" bedeutet, dass das Medikament konstant zwischen zwei bis acht Grad Celsius aufbewahrt werden sollte. "Idealerweise bewahrt man Medikamente, die in den Kühlschrank gehören, im Gemüsefach auf. Hier herrscht die für Medikamente optimale Temperatur. Außerdem ist es relativ gleichmäßig kühl", erklärt Sellerberg. An der Kühlschrankrückwand hingegen könne das Medikament einfrieren, wodurch die Wirksamkeit gemindert werden könne, so die Apothekerin. Auch in den Fächern der Kühlschranktür dürfen Arzneimittel nicht lagern, da dort durch das ständige Öffnen keine gleichmäßig kühle Temperatur herrscht.

Welche Medikamente in den Kühlschrank gehören

"In den Kühlschrank gehören alle Medikamente, die aus eiweißartigen Substanzen bestehen, zum Beispiel Insuline", sagt Sellerberg. Das gelte jedoch nur für nicht angebrochene Vorräte. Insulin, das sich in Gebrauch befindet, müsse nicht in den Kühlschrank. Auch einige Antibiotika-Säfte sind laut Sellerberg im Kühlen länger haltbar. Impfstoffe sowie einige Augentropfen und -salben gehören ebenfalls in den Kühlschrank. "Mann muss hierbei beachten, dass angebrochene Salben, Tropfen oder Säfte trotz Kühlschranklagerung nur eine begrenzte Zeit anwendbar sind. Deshalb ist es wichtig, dass Öffnungsdatum mit Kugelschreiber auf der Verpackung zu notieren," rät die Expertin. Kurz vor der Anwendung sollten gekühlte Medikamente einige Minuten in der Hand oder Hosentasche angewärmt werden. Augen- und Ohrentropfen sind dann besser verträglich.

Kühlkette nicht durchbrechen

Sellerberg zufolge ist es normalerweise kein Problem, wenn die Idealtemperatur kühlpflichtiger Medikamente von zwei bis fünf Grad beim Transport für kurze Zeit überschritten wird. "Im Winter ist das überhaupt kein Problem. An sehr heißen Tagen im Hochsommer kann es jedoch empfehlenswert sein, eine Kühlbox zu verwenden", so die Fachfrau. Bei Medikamenten mit dem Vermerk "Kühl lagern und transportieren" hingegen darf die Kühlkette unter keinen Umständen unterbrochen werden. Viele dieser Arzneimittel enthalten Proteine, die bei Temperaturschwankungen beeinträchtigt werden können.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017