Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Notruf: Dieses Pflaster ruft den Arzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dieses Pflaster ruft den Arzt

15.07.2013, 16:32 Uhr | akl

Notruf: Dieses Pflaster ruft den Arzt. Bei Sturz Notruf: Dieses kleine Pflaster kann Leben retten. (Quelle: Presseportal)

Bei Sturz Notruf: Dieses kleine Pflaster kann Leben retten. (Quelle: Presseportal)

In der rutschigen Badewanne oder auf der steilen Kellertreppe: Besonders ältere Menschen erleiden häufig Stürze - oft mit tödlichem Ausgang. Ein neues Notfall-Pflaster soll im Ernstfall nun für schnelle Hilfe sorgen.

Kleines Pflaster kann Leben retten

Das intelligente Pflaster "Vigi´Fall" ist ein neues Erkennungssystem, das mit Hilfe von Sensoren Stürze erkennen und den Notruf alarmieren soll. Entwickelt wurde es vom FallWatch-Konsortium, an dem Forscher aus ganz Europa beteiligt sind. Das gesamte Projekt wurde mit rund zwei Millionen Euro von der Europäischen Kommission gefördert.

Schnelle Hilfe ist wichtig

"Man schätzt, dass in Europa jährlich über 20 Millionen Menschen der Altersgruppe 65 Plus einen Sturz erleiden", erklärt Jean-Eric Lundy, Gründer der Firma Vigilio S.A., die maßgeblich an dem Projekt beteiligt ist. "Damit ist ein Sturz die Hauptursache für traumatisch bedingte Todesfälle in diesem Alter. Sofortige medizinische Hilfe ist hier ausschlaggebend, da sie über Leben und Tod entscheiden kann", so der Arzt der der Notfallaufnahme des Hôpital Cochin in Paris.

Viel zu oft machten er und sein Team die Erfahrung, dass ältere Patienten vor der Einlieferung ins Krankenhaus stundenlang hilflos zu Hause liegen, weil sie nicht um Hilfe rufen konnten. Dabei entstünden oft irreversible physische und psychische Schäden.

So funktioniert das neue Pflaster

Stürzt ein Patient, registriert das Pflaster die Erschütterung sowie Änderungen im Herzrhythmus. Zudem erkennen zusätzliche Sensoren, die an den Wänden der Wohnung befestigt sind, dass keine Bewegungen mehr stattfinden. Diese Informationen werden an eine Kontrollbox im Wohnbereich gesendet, die anschließend den Notdienst informiert. Dieser versucht den Betroffenen anzurufen. Meldet sich dieser nicht, wird Hilfe geschickt.

Damit es nicht zu einem Fehlalarm kommt, ist das Pflaster so programmiert, dass es die Stärke des Aufpralls sowie die Lage des Patienten analysieren kann. Das Notfall-Pflaster ist wasserfest und kann somit auch unter der Dusche getragen werden. Es wurde sowohl im Labor als auch in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen erfolgreich geprüft.

Bis Ende des Jahres soll das Vigi'Fall-Pflaster auch in Privathaushalten eingesetzt werden. Rund 30 Euro soll das Gerät im Monat kosten. Die Batterie hält rund einen Monat und muss dann ausgewechselt werden. Die Entwickler hoffen nun, dass die Krankenkassen die Kosten für das Notfall-Pflaster übernehmen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017