Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Durchfall-Medikamente machen alles nur schlimmer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Diarrhoe  

Durchfall-Stopper machen alles nur schlimmer

23.08.2013, 11:41 Uhr | hut

Durchfall-Medikamente machen alles nur schlimmer. Probleme mit der Verdauung können den Alltag arg stören. (Quelle: imago)

Probleme mit der Verdauung können den Alltag arg stören. (Quelle: imago)

Durchfall ist ein äußerst unangenehmes Magen-Darm-Leiden. Vor allem auf Reisen oder am Arbeitsplatz möchte man sich den ständigen Gang zur Toilette lieber verkneifen. Schnell wird da zur Tablette gegriffen. Doch auf Dauer ist das ein großer Fehler, der nicht nur den Darm schädigen kann. Was Durchfall-Stopper im Körper bewirken und welche Hausmittel besser gegen die Beschwerden helfen.

Viele Medikamente bekämpfen die Ursache nicht

Wer plötzlich mit Durchfall zu kämpfen hat, braucht schnelle Hilfe. Diese versprechen zahlreiche Medikamente aus der Apotheke. Das Problem dabei ist aber, dass die meisten Tabletten nur die Symptome lindern. Der Wirkstoff Loperamid beispielsweise, der in vielen Durchfall-Medikamenten enthalten ist, unterdrückt lediglich die Darmtätigkeit. Die eigentliche Ursache der Darmerkrankung, wie etwa eine bakterielle Infektion oder Lebensmittelvergiftung, bekämpft er nicht.

Durchfall-Stopper können Darm und Nieren schaden

Gerade bei akutem Durchfall versucht der Körper, sich von den Erregern zu befreien. Wer jetzt den Darm lahmlegt, verhindert, dass dieser die Keime bekämpfen und ausscheiden kann. Auf diese Weise kann der verlängerte Kontakt mit den Erregern den Darm sogar schädigen - und nicht nur das: Häufig bilden die Durchfallerreger sogenannte Enterotoxine. Das sind Giftstoffe, die Nierenschäden und Bluthochdruck herbeiführen können. Breiten sich die Bakterien weiter ungehindert aus, gelangen sie sogar ins Blut wandern und dadurch weitere Organe schädigen. Wichtige Anzeichen für solch eine Blutinfektion sind Fieber und eine schnelle, flache Atmung.

Aber auch Antibiotika, die die Bakterien bekämpfen, sollten nicht ohne vorherige ärztliche Untersuchung eingenommen werden. Denn auch sie können dazu beitragen, dass sich Giftstoffe im Darm bilden, die sich im Körper ausbreiten. ´

Suppen und Äpfel lindern die Beschwerden

Das wichtigste bei einer Durchfall-Erkrankung ist, den Flüssigkeit- und Salzverlust auszugleichen. Dazu bedarf es keiner Medikamente, sondern ausreichend Wasser, einem halben Teelöffel Salz und fünf Teelöffeln Traubenzucker. Diese Mischung stabilisiert den Elektrolythaushalt. Auch salzhaltige Suppen, Bananen und geriebene Äpfel helfen gegen die Beschwerden. Die im Obst enthaltenen Ballaststoffe binden Flüssigkeit und stärken die Darmflora gegen die schädlichen Keime. Auf Milch und blähende oder fettige Nahrungsmittel sollten Sie hingegen verzichten, bis sich Magen und Darm wieder beruhigt haben.

Bei Fieber und Blut im Stuhl sofort zum Arzt

Bessern sich die Beschwerden aber nicht und kommen zum Durchfall auch Übelkeit, Fieber, Gelenkschmerzen und blutiger Stuhlgang hinzu, sollten Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen. Er kann die genaue Ursache der Beschwerden klären und gezielt Infusionen und spezielle Antibiotika verabreichen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017