Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Parkinson setzt schleichend ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zittern bleibt oft aus  

Parkinson setzt schleichend ein

14.10.2013, 11:45 Uhr | hut, t-online.de

Parkinson setzt schleichend ein. Grafik zeigt: Das passiert bei Parkinson im Gehirn. Klicken Sie auf das Bild. (Quelle: Newslab)

Die Grafik zeigt, was bei Parkinson im Gehirn passiert. Klicken Sie auf das Bild. (Quelle: Newslab)

Etwa 200.000 Menschen in Deutschland leiden an Morbus Parkinson. Die neurologische Erkrankung schränkt die Bewegungsfreiheit der Patienten nach und nach ein - wie das Leiden voranschreitet, zeigt jetzt auch das Beispiel von Udo Lattek: Der einstige Fußballmeister-Trainer ist heute teilweise auf einen Rollstuhl angewiesen, wie die Bild-Zeitung berichtet. Eine rechtzeitige Behandlung kann den Verlauf der Erkrankung zwar abmildern. Da die Symptome aber unspezifisch sind, wird Parkinson oft erst diagnostiziert, wenn motorische Störungen, wie im Falle von Lattek, bereits aufgetreten sind. Auf diese Warnzeichen sollten Sie achten.

Hemden zuknöpfen fällt plötzlich schwer

Parkinson ist eine langsam fortschreitende, neurologische Erkrankung, bei der die Zellen des Mittelhirns zerfallen. Diese produzieren dann kein Dopamin mehr, mit dessen Hilfe der Körper normalerweise Bewegungen steuert. Motorische Störungen wie zitternde Hände oder ein schlurfender Gang sind die Folge. Normale Bewegungsabläufe wie Schnürsenkel binden oder Knöpfe schließen sind dann plötzlich nur noch schwer zu meistern.

Der Geruchsinn setzt aus

Obwohl die Erkrankung auch als "Schüttel- und Zitterlähmung" bezeichnet wird, verläuft sie bei vielen Patienten ohne Zitteranfälle. Stattdessen können einseitige Nackenschmerzen und schlechter Schlaf ein früher Hinweis auf Parkinson sein. Auch Magenprobleme wie Verstopfung und ein gestörter Geruchssinn sollten ernst genommen werden.

Ein Viertel der Betroffenen ist depressiv

Frühe Anzeichen der neurologischen Erkrankung sind auch depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit und geringe Stressresistenz. Bei etwa 70 Prozent der Patienten treten derartige psychische Symptome auf. Etwa ein Viertel der Betroffenen entwickelt daraus eine Depression. Diese kann Bewegungsstörungen um Jahre vorausgehen.

Krankengymnastik kann helfen

Bislang wird Parkinson meist erst erkannt, wenn deutliche motorische Störungen wie Zittern oder ein schlurfender Gang auftreten. Dann sind in der Regel bereits etwa 80 Prozent der Dopamin produzierenden Zellen im Gehirn abgestorben. Umso wichtiger ist daher eine frühe Diagnose der Erkrankung. Denn je eher sie erkannt wird, desto besser können Medikamente helfen. Auch Krankengymnastik kann sich positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken.

Zwar können derzeitige Behandlungsmöglichkeiten die Erkrankung nicht heilen. Doch sie können ihren Verlauf merklich verlangsamen. Dafür ist es wichtig, frühe Symptome ernst zu nehmen und von einem Arzt abklären zu lassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Vor welcher Krankheit fürchten Sie sich am meisten?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017