Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Mundgeruch: Übler Atem kann auch von der Zunge kommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Übler Atem  

Mundgeruch kann auch von der Zunge kommen

19.11.2013, 12:59 Uhr | akl, dpa-tmn

Mundgeruch: Übler Atem kann auch von der Zunge kommen . Mundgeruch: Auch mit der Zahnbürste lässt sich die Zunge reinigen und üblem Atem vorbeugen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit der Zahnbürste lässt sich die Zunge reinigen und Mundgeruch vorbeugen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Betroffenen ist er peinlich, für das Umfeld einfach nur unangenehm: Mundgeruch ist ein lästiges Übel. Die Ursache für den schlechten Atem liegt meist im Mund- oder Rachenraum. Dennoch bekommen viele Betroffene das Problem nicht in den Griff. Denn Zähneputzen alleine reicht nicht. Häufig verstecken sich die geruchsbildenden Bakterien in Zahnzwischenräumen, Zahnfleischtaschen - und oft auch auf der Zunge.

Täglich auch die Zunge reinigen

Fast jeder putzt sich mehrmals täglich die Zähne - doch die Zungenbeläge entfernen nur wenige. Dabei empfiehlt sich die tägliche Reinigung der Zunge mit einem Schaber oder einer speziellen Bürste, um Mundgeruch und Zahnfleischproblemen vorzubeugen. Darauf weist Prof. Dietmar Oesterreich von der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hin. Denn die bakterielle Plaque kann neben Parodontitis Mundgeruch verursachen.

Schaber von hinten nach vorne ziehen

Zungenschaber oder -bürsten sind in der Apotheke und der Drogerie erhältlich. Sie sollten auf der Zungenoberfläche mehrfach von hinten nach vorne gezogen werden. "Ob mit Schaber oder Bürste, ist egal - Hauptsache der Belag wird regelmäßig entfernt", sagt Oesterreich. Um Verletzungen auf dem Zungenrücken zu vermeiden, sollte man nur mit leichtem Druck schaben.

Bei rauer Zunge öfter reinigen

Wer regelmäßig seine Zunge reinigt, reduziert dadurch die Menge der schädlichen Keime im Mund. Je rauer und zerklüfteter die Zungenoberfläche ist, desto wichtiger ist es, die Zunge zu putzen. Das beugt nicht nur Mundgeruch, sondern auch entzündetem Zahnfleisch und weiteren Folgeerkrankungen vor.

Denn die Keime können über ein entzündetes Zahnfleisch in die Blutbahn gelangen. Experten gehen davon aus, dass dadurch auch die Gefahr für andere Krankheiten wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Diabetes oder Rheuma erhöht wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017