Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Erkältung: Diese ärztlichen Ratschläge sind überholt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesundheitsirrtümer  

Diese ärztlichen Ratschläge sind längst überholt

22.11.2013, 15:26 Uhr | stw, t-online.de

Erkältung:  Diese ärztlichen Ratschläge sind überholt. Vitamin: Vitaminpräparate sind für gesunde Erwachsene überflüssig. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Vitamin C hilft nicht bei Erkältung. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nach dem Essen sollte man sofort die Zähne putzen, bei Regenwetter steigt die Gefahr einer Erkältung und mit Vitamin C kann man Schnupfen vorbeugen. Diese und andere Ratschläge halten sich seit Jahren hartnäckig in unseren Köpfen. Doch viele dieser Empfehlungen sind längst widerlegt worden. Das sind die größten Gesundheitsirrtümer.

Zahnpflege zur falschen Zeit schadet

"Nach dem Essen Zähneputzen nicht vergessen!" Diesen Satz hat wohl jeder schon einmal gehört. Doch diese Regel gilt nur bedingt. Richtig ist, dass Speisereste in den Zahnzwischenräumen Karies verursachen können und daher entfernt werden sollten. Falsch ist dagegen, dass man nach dem Essen unbedingt mit Zahncreme und Bürste schrubben muss. Nach dem Verzehr von säurehaltigen Speisen und Getränken, ist zu frühes Putzen sogar schädlich für die Zähne. Besonders bei Obst, Säften und essighaltigen Salatdressings ist der Zahnschmelz in Gefahr.

Durch die Säure wird der Zahnschmelz aufgeweicht. Putzt man nun die Zähne, besteht die Gefahr, dass der Zahnschmelz abgetragen und die Zähne geschädigt werden. Zahnärzte raten deshalb, mindestens eine halbe Stunde, besser aber eine Stunde, zu warten, bevor man wieder zur Zahnbürste greift.

Vitamin C hilft nicht bei Erkältung

Auch beim Thema Erkältung irren viele und versuchen mit Vitamin C vorzubeugen. Sie greifen zu Tabletten oder Kapseln, die große Mengen des Vitamins enthalten. Studien der australischen Nationaluniversität in Canberra und der Universität Helsinki mit über 11.000 Probanden haben gezeigt, dass Vitamin C einen Schnupfen nicht verhindern kann.

Trotz dieser Befunde: Vitamin C ist dennoch gesund zum Beispiel für den Zellstoffwechsel. Zudem fängt das Vitamin krebserregende Stoffe im Körper ab. Mediziner raten daher zu einer abwechslungsreichen Ernährung mit viel Obst und Gemüse.

Regenwetter macht nicht krank

Steigt bei nassem Wetter wirklich die Erkältungsgefahr? Viele meinen es, doch die Nässe selbst ist nicht verantwortlich für ein erhöhtes Schnupfenrisiko. Es ist viel mehr die trockene Kälte oder die feuchtigkeitsarme Luft in Innenräumen, die Erkältungen begünstigen. Die Schleimhäute der Atemwege trocknen aus und erleichtern Viren so das Eindringen. Außerdem können sich die Tröpfchen, mit denen die Erreger transportiert werden, in trockener Luft besser verteilen als in feuchter.

Sind Eier wirklich schlecht für den Cholesterinspiegel?

Auch manch gutgemeinter Ratschlag rund ums Essen ist heute überholt: So denken noch immer viele, dass Eier die Cholesterinbomben schlechthin sind. Auch Ärzte geben ihren Patienten manchmal noch den Rat, nicht mehr als drei Eier pro Woche zu essen. Doch das ist unnötig: Der Cholesteringehalt im Essen spielt bei der Regulation der Blutfette nur eine begrenzte Rolle. Stattdessen sind vor allem die genetische Veranlagung sowie eine fettreiche Ernährung für hohe Werte verantwortlich. Insbesondere gesättigte Fettsäuren aus tierischen Fetten wirken sich negativ aus.

Eier gehören zu einer gesunden Ernährung dazu

Laut Angaben der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen (Lipid-Liga) sind Eier als Bestandteil einer gesunden Ernährung sogar zu empfehlen. Zudem dürften sogar Menschen mit erhöhtem Cholesterin in Maßen Eier essen.

Alkohol gehört nicht auf die Wunde

Eine kleine Wunde kann sich jeder schnell zuziehen. Wichtig ist, dass diese direkt nach der Verletzung behandelt wird. Viele denken, es sei sinnvoll die Wunde dann mit Alkohol zu reinigen und zu desinfizieren. Doch das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Denn zum einen brennt Alkohol bei der Anwendung und zum anderen kann er sogar die Wundheilung hemmen. Durch den Alkohol können auch gute Zellen zerstört werden, die für die Wundheilung wichtig sind. 

Langes Kühlen schadet

Ärzte empfehlen, die Wunde auszuspülen - und zwar ohne aggressive Desinfektionsmittel. Am besten eignet sich alkoholfreies Wundspray aus der Apotheke. Danach muss die Wunde verschlossen werden, damit kein neuer Schmutz eintreten kann. Ein steriler Wundverband oder ein Sprühpflaster bieten sich an. Anschließend sollte man die Wunde kühlen, damit es nicht zu einer stärkeren Schwellung kommt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017