Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Fußpilz: Neuer 24 Stunden-Test auf dem Markt

...

Diagnose nach 24 Stunden  

Neuer Schnelltest gegen Fußpilz

16.01.2015, 12:45 Uhr | ag

Fußpilz: Neuer 24 Stunden-Test auf dem Markt. Fußpilz fängt meist mit lästigem Jucken zwischen den Zehen an. Später kann sich der Nagel verdicken und schwefelgelb werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fußpilz fängt meist mit lästigem Jucken zwischen den Zehen an. Später kann sich der Nagel verdicken und schwefelgelb werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fußpilz und Nagelpilz sind besonders stark verbreitete Infektionskrankheiten. 15 bis 26 Prozent der Menschen sind davon betroffen. Die wenigsten gehen deshalb zum Arzt, sondern versuchen es mit Eigentherapie. Doch leider klappt das häufig nicht. Um den hartnäckigen Pilz erfolgreich behandeln zu können, bedarf es der richtigen Medikamente. Und hierfür ist eine genaue Diagnose wichtig. Hierzu haben Forscher am Universitätsklinikum Dresden jetzt einen Schnelltest entwickelt, den der Patient selber durchführen kann.

Der in der Apotheke erhältliche Test funktioniert folgendermaßen: Ein Abstrich des kranken Gewebes wird in ein Röhrchen gefüllt und per Post an ein Labor geschickt. Das neue Verfahren basiert auf Erkenntnissen der Gentechnik. In der Probe wird die DNA einzelner Pilzzellen in Haut- und Nagelproben nachgewiesen.

Enormer Zeitgewinn durch 24-Stunden-Diagnose

Bisher musste jede Pilzkultur einzeln im Labor angelegt werden. Das war ein langwieriger Prozess. "Im Gegensatz zur konventionellen Methode dauert die Analyse mit dem innovativen Gentest nur noch 24 Stunden statt vier Wochen wie bisher – für uns ein enormer Zeitgewinn", erklärt Professor Andrea Bauer, die am Dresdner Uniklinikum den Test mitentwickelte, in einer Pressemeldung. Zudem konnte der Test in einer Patientenstudie mehr als 50 Prozent häufiger Hautpilzinfektionen nachweisen, die bislang unerkannt – und damit auch untherapiert – geblieben sind.

Nagelpilz-Test hat auch Schwächen

Doch der Test hat Schwächen, wie die Berliner Mikrobiologin Gräser gegenüber Spiegel Online mitteilt: "Insgesamt sind nur fünf Dermatophyten-Spezies nachweisbar, wobei zwei davon sehr selten vorkommen." Als Dermatophyten werden Fadenpilze bezeichnet.

Immerhin könne man mit dem Test die bei Fuß- und Nagelpilz beteiligten Hautpilze feststellen, sagt Gräßer und urteilt: "Für diesen Zweck ist der Test also gut geeignet." In anderen Fällen sei nur die Pilzgattung als solche feststellbar: "Wenn es um Haarpilze oder spezielle Hautpilze geht, die beispielsweise vom Haustier auf den Menschen übertragen werden, liefert der Test also nicht wirklich zufriedenstellende Informationen", so die Pilzexpertin.

Falsche Durchführung kann Ergebnis verfälschen

Der Test kann ab sofort bundesweit in allen Apotheken beauftragt werden. Er wird außerdem vereinzelt in Krankenhäusern, Arztpraxen und Laboren angeboten. Wer ihn beim Hautarzt machen lassen möchte, zahlt als gesetzlich Versicherter etwa hundert Euro. Privatversicherte bekommen den Test von ihrer Kasse bezahlt. Doch wird der Test nicht richtig durchgeführt, kann das auch das Ergebnis verfälschen. "Es ist eine richtig gute, fachgerechte Abnahme kranken Gewebes notwendig, um ein korrektes Ergebnis zu erhalten", sagt Bauer gegenüber Spiegel Online. Der Patient selbst habe nicht das Know-how dafür.

Zudem sei ein positives Testergebnis noch nicht gleichbedeutend mit einer behandlungsbedürftigen Pilzerkrankung. Es gebe Erkrankungen, die Fuß- und Nagelpilz ähneln. Diese müssten unbedingt vorher vom Arzt ausgeschlossen werden.

Patient muss trotzdem zum Arzt

Den Besuch beim Hautarzt ersetzt der neue Test somit nicht. Er erleichtert dem Mediziner jedoch die Wahl einer gezielten Therapie. Sobald der Patient das Testergebnis vorliegen hat, sollte er sich damit zu einem Arzt in Behandlung begeben. Das frühe Wissen um eine vorhandene Pilzinfektion verbessere, so Bauer, auch die Therapieplanung. Das habe Vorteile für den Genesungsprozess und vermeide Komplikationen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Stiefel, Regenschirme, Matsch- und Buddelhose u.v.m.
Regenbekleidung - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Digitales Fernsehen & High- speed-Surfen mit EntertainTV
zur Telekom
'Digitales Fernsehen & Highspeed-Surfen  mit EntertainTV!'
Shopping
Trend Black & White: finden Sie immer den passenden Look
jetzt entdecken bei KLINGEL.de
Klingel.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018