Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Krankheiten: Über diese Körperleiden redet keiner gern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Peinliche Körperleiden  

Bei diesen Problemen kann der Arzt meist helfen

08.04.2014, 14:54 Uhr | ag

Krankheiten: Über diese Körperleiden redet keiner gern. Übermäßiges Schwitzen ist den meisten Menschen peinlich. Dabei gibt es Therapien, die Abhilfe schaffen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Übermäßiges Schwitzen ist den meisten Menschen peinlich. Dabei gibt es Therapien, die Abhilfe schaffen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Jeder zweite Deutsche leidet an Krankheiten, die er nicht mal seinem Arzt anvertrauen will. Beschwerden wie übermäßiges Schwitzen, Mundgeruch oder Inkontinenz sind immer noch tabu. Doch wer das Schweigen nicht bricht, macht sein Leiden oft schlimmer. Dabei kann die Medizin in den meisten Fällen schnell helfen.

Schwitzen tut jeder. Dennoch ist es für den einen unangenehmer als für den anderen. Menschen mit Hyperhidrose schwitzen unkontrolliert und ohne Anlass an Händen, Fußsohlen und vor allem unter den Achseln. Besonders in der Öffentlichkeit kann das für Betroffene sehr unangenehm werden. Ein Anzeichen für krankhaftes Schwitzen ist, wenn der Schweiß vom Körper tropft und auf der Kleidung und in den Schuhen nasse Flecken hinterlässt. Allerdings kann nur der Arzt feststellen, ob das Schwitzen noch im gesunden Bereich liegt.

Handelt es sich um eine starke Hyperhidrose, so hat sich die medikamentöse Therapie mit sogenannten Anticholinergika bewährt. Daneben gibt es die Möglichkeit, mithilfe pulsierenden Gleichstroms die Schweißproduktion zu reduzieren. Eine andere Alternative ist die Injektion des Nervengifts Botox, das die Schweißproduktion unterbindet. Doch auch chirurgische Eingriffe wie die Entfernung der Schweißdrüsen sind durchführbar. 

UMFRAGE
Welche Körperleiden finden Sie am peinlichsten?

Bei Mundgeruch zuerst zum Zahnarzt

Auch das Thema Mundgeruch sprechen viele aus Scham beim Arzt nicht an. Gerade das ist aber ratsam, denn den eigenen Mundgeruch - so peinlich er ist - kann man meist selber nicht riechen. Meist sind Keime in der Mundhöhle verantwortlich für den schlechten Atem. Dabei werden Nahrungsreste oder Bestandteile des Speichels zu unangenehm riechenden Schwefelverbindungen abgebaut.

Eine gute Zahnhygiene mit zweimaligem Putzen pro Tag und regelmäßigen Kontrollen beim Zahnarzt helfen, das Problem in den Griff zu bekommen. Doch Mundgeruch kann auch andere Ursachen haben, etwa Alkohol, Rauchen, Zungenbelag oder Entzündungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches. Wer unter schlechtem Atem leidet, obwohl er sich gründlich die Zähne putzt, sollte auf jeden Fall die Ursache beim Arzt abklären lassen.

Juckreiz am After: Es sind meist Hämorriden

Hinter die Juckreiz, Schmerzen oder Nässe in der Afterregion stecken häufig Hämorriden, Die Gefäßpolster hat übrigens jeder und 80 Prozent der Bevölkerung haben irgendwann in ihrem Leben damit Probleme. Doch nur wenige können ungehemmt über sie reden. Bei Hämorriden handelt es sich um Schwellkörper, die im Analbereich ein dichtes Gefäßpolster bilden. Krankhaft wird dies erst, wenn sich das Blut in dem Polster staut und nicht mehr abfließen kann. Dann entstehen knotenartige Vorwölbungen der Schleimhaut, die die Beschwerden verursachen.

Statt zum Arzt zu gehen, kaufen sich viele Menschen lieber eine Salbe. Jedoch beseitigen die Cremes nicht die Ursachen. Werden sie früh erkannt, können sie sich bei Normalisierung des Stuhlgangs wieder zurückbilden. Eine Verödung beim Arzt ist relativ unkompliziert. Auch wer sich mit vielen Ballaststoffen ernährt, kann seine Beschwerden lindern. Wartet man zu lange, müssen sie Hämorriden operativ entfernt werden. Kommt zu den genannten Beschwerden auch Blut im Stuhl, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Dann könnte auch Darmkrebs hinter dem Leiden stecken.

Erektionsstörungen können ein Warnsignal sein

Männer, die an Erektionsstörungen leiden, sind besonders empfindlich. Schließlich beruht das Selbstbewusstsein vieler Männer auf ihrer Potenz. Ursachen können sowohl seelische Probleme als auch körperliche Erkrankungen wie Durchblutungsstörungen der Arterien im Penis sein. Die Erektion bleibt dann aus, weil der Schwellkörper nicht mit Blut gefüllt werden kann. Eine erektile Dysfunktion kann aber auch ein erstes Warnsignal für gefährliche Kreislauferkrankungen sein. Meistens nimmt die Libido auch mit fortschreitendem Alter ab. In jedem Fall beeinträchtigen Sexualstörungen sowohl die Lebensqualität als auch die Partnerschaft. Damit es gar nicht erst so weit kommt, sollte man sich ärztlichen Rat holen.

Inkontinenz lässt sich in vielen Fällen lindern

Sechs Millionen Deutsche leiden an Inkontinenz, die wenigsten trauen sich aber, ihr Problem anzusprechen. Frauen sind siebenmal häufiger betroffen als Männer, weil bei Geburten der Beckenboden stark strapaziert wird. Besonders beim Husten, Heben oder Laufen tritt dann spontan Urin aus. Inkontinenz kann viele Ursachen haben. So baut mit dem Alter die Muskulatur des Beckenbodens ab. Doch auch Krankheiten an der Blase oder dem Darm können den Schließmuskel beeinträchtigen. Wer über sein Leiden spricht, kann die Beschwerden zum Beispiel mit gezieltem Beckenbodentraining lindern. Wird die Krankheit nicht behandelt, droht Isolation.

Peinliche Fragen immer beim Arzt ansprechen

Generell gilt: Auch wenn die Beschwerden oder Fragen zu Krankheiten peinlich sind, sollte man stets mit seinem Arzt darüber sprechen. Denn wenn es um die Gesundheit geht, ist falsche Scham unangebracht. Schließlich können hinter scheinbar harmlosen Symptomen wie Juckreiz oder Schwitzen ernste Erkrankungen stecken. Andersherum gilt aber auch, dass unangenehme Beschwerden eine ungefährliche Ursache haben können und sich leicht behandeln lassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017