Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Sonnenfinsternis 2015: falsche Schutzbrillen verkauft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Polizei warnt  

Optiker verkaufte falsche Brillen zur Sonnfinsternis

19.03.2015, 21:53 Uhr | t-online.de

Sonnenfinsternis 2015: falsche Schutzbrillen verkauft. Nur mit der richtigen Ausrüstung bleibt der Blick in die Sonne ohne Folgeschäden. (Quelle: dpa)

Nur mit der richtigen Ausrüstung bleibt der Blick in die Sonne ohne Folgeschäden. (Quelle: dpa)

Statt Sofi-Schutzbrillen hat ein Optiker aus Bayern versehentlich mehrere 3D-Brillen verkauft. Die Polizei ruft nun mögliche Kunden dazu auf, ihre Brillen zu kontrollieren, denn es kann böse Folgen haben, die Sonnenfinsternis 2015 mit einer ungeeigneten Brille zu beobachten. Wir erklären, woran Sie eine taugliche Brille erkennen können.

Am späten Freitagvormittag ist die Sonne über Deutschland am stärksten verdunkelt. Die verminderte Helligkeit ist tückisch, denn im Unterschied zur vollen Sonneneinstrahlung löst sie nicht den Reflex aus, die Augen zu schließen oder wegzuschauen. Dabei hat der sichtbare Rest der Sonne die gleiche Intensität. Ohne Sonnenschutz kann nur dann eine Sonnenfinsternis bewundert werden, wenn sie Sonne vollständig verdeckt ist – doch dafür müsste man nach Spitzbergen oder auf die Faröer-Inseln reisen.

Einen Blick ohne Spezialbrille zu riskieren, ist also tabu. Eine Sonnenbrille reicht bei Weitem nicht aus. Geeignete Brillen gibt es beim Optiker, sofern sie nicht ausverkauft sind. Haben Sie noch eine Brille ergattern können, sollten Sie diese überprüfen – vielleicht hat ja auch Ihr Optiker danebengegriffen.

So erkennen Sie echte Schutzbrillen

Sofi-Schutzbrillen heißen eigentlichen Sonnen-Sicht-Brillen. Ihr Gestell besteht zwar nur aus Pappe, für die "Gläser" kommt jedoch eine hochwertige Aluminiumschicht zum Einsatz, die nur sehr wenig Licht durchlässt. Sonnen-Sicht-Brillen glänzen im Lichtschein silbrig. Bei üblichem Tageslicht ist durch die Brille kaum etwas zu erkennen.

Im Gegensatz zu 3D-Brillen werden Sofi-Schutzbrillen zudem in einem Design hergestellt, das mit Abbildungen der Sonne und anderer Gestirne klar auf die Funktion hinweist. Weitere Informationen zu Anwendung und Schutzwirkung der Brille finden sich auf der Innenseite des Pappgestells.

Auf folgende Angaben sollten sie achten:

  • Die Brille sollte eine CE-Kennzeichnung aufweisen. Auch die Adresse des Herstellers darf nicht fehlen.
  • Um die Augen beim direkten Blick in die Sonne ausreichend schützen zu können, muss die Brillen-Folie mindestens einen Filterwert von ND 5,0 beziehungsweise eine Optische Dichte von 5,0 aufweisen.
  • Zudem sollten die Sofi-Brillen nach DIN EN 1836 getestet sein.

Da die Schutzbrillen in vielen Städten bereits ausverkauft sind, könnten Betrüger versuchen, mit gefälschten Sonnenfinsternis-Brillen Kasse zu machen. Um möglichst keiner Fälschung auf den Leim zu gehen, sollten Sie daher vor allem im Internet nur bei verlässlichen Quellen kaufen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017