Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Sonnenfinsternis 2015: Ärzte melden viele Patienten mit Augenschäden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach der Sonnenfinsternis  

Ärzte berichten von Patienten mit Augenschäden

24.03.2015, 11:20 Uhr | cme

Sonnenfinsternis 2015: Ärzte melden viele Patienten mit Augenschäden. Nicht jeder hat sich beim Blick in die Sonne ausreichend geschützt.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nicht jeder hat sich beim Blick in die Sonne ausreichend geschützt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Im Vorfeld der Sonnenfinsternis hatten Ärzte eindringlich gewarnt: Der ungeschützte Blick in die Sonne könne schwere Augenschäden hervorrufen. Doch offenbar haben nicht alle Menschen diesen Rat befolgt. So verzeichneten Augenkliniken und Notaufnahmen seit Freitag deutlich mehr Patienten mit Augenproblemen. Das berichtet die Ärztezeitung.

"Nach dem Naturereignis am Freitag Vormittag meldeten sich mehr Patienten als üblich", sagte Dr. Georg Eckert, Sprecher des Berufsverbands der Augenärzte Deutschland (BVA) gegenüber der Zeitung.

Überwiegend akute Augenprobleme

So hätten sich allein an der Klinik für Augenheilkunde der Universität Frankfurt am Main bis Montagmittag über 50 Patienten mit Augenproblemen gemeldet. Auch die Berliner Charité sowie die Charlottenklinik für Augenheilkunde in Stuttgart bestätigten höhere Patientenzahlen als üblich.

UMFRAGE
Haben Sie sich die Sonnenfinsternis angeschaut?

In der Regel handelte es sich um akute Probleme. Über irreparable Netzhautschäden nach der Sonnenfinsternis liegen noch keine Zahlen vor.

Akute Verbrennung der Netzhaut schadet dauerhaft der Sehkraft

Doch auch eine akute Verbrennung der Netzhaut kann bleibende Schäden hinterlassen. So berichtet Georg Eckert von einer 17-jährigen Patientin, die mit einer Entzündung der Netzhaut in seine Praxis kam. Die junge Frau müsse mit einer Narbe auf der Netzhaut rechnen und trage in jedem Fall dauerhafte Schäden davon. Ihre Sehkraft sei um 50 Prozent verringert.

Bereits nach der Sonnenfinsternis im Jahr 1999 hatten deutschlandweit rund 3000 Patienten mit Augenprobleme Arztpraxen und Kliniken aufgesucht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017