Sie sind hier: Home > Gesundheit > Specials >

Milben sicher loswerden (Anzeige)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Von O bis O  

Die Faustregel auch für Hausstauballergiker

10.10.2016, 10:28 Uhr | Taurus Pharma GmbH

Milben sicher loswerden . Hausstauballergiker können mit Milbopax der Hausstaubmilbe den Kampf ansagen. (Quelle: Milbopax/H.Hopp/Stroessner)

Hausstauballergiker können mit Milbopax der Hausstaubmilbe den Kampf ansagen. (Quelle: Milbopax/H.Hopp/Stroessner)

Sich mit einer Tasse Tee ins Bett kuscheln und gemütlich ein Buch lesen – für Hausstauballergiker im Winter undenkbar. In der kalten Jahreszeit ist die Hausstauballergie für viele Betroffene besonders belastend. Auslöser sind Eiweißbestandteile im Kot der Hausstaubmilbe. Diese macht es sich besonders in Betten gemütlich und liefert mit dem ausgeschiedenen Milbenkot einen beständigen Nachschub an Allergenen, der sich in den Textilien ansammelt. Da der Milbenkot, der sich über den Sommer hinweg angehäuft hat, durch die trockene Heizungsluft aufwirbelt, sind die Allergiesymptome zu dieser Jahreszeit besonders stark.

Der Hausstaubmilbe den Kampf ansagen

Die Hausstauballergie ist ein ganzjähriges Phänomen: Geschwollene und gerötete Augen, eine laufende Nase und morgendliche Niesattacken bis hin zu starken Atembeschwerden können die Symptome sein. Im Sommer vermehren sich die Milben durch das günstige Klima stark. Obwohl die Population im Winter wieder durch die trockene Raumluft etwas zurückgeht, verringert sich die Problematik nicht. Der Milbenkot, der sich über den Sommer hinweg ansammelt, trocknet im Winter durch die Heizungsluft, wirbelt auf, wird eingeatmet und macht den Hausstauballergikern zu schaffen. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen, ist es sinnvoll die Matratze zweimal jährlich mit dem Milbenspray Milbopax einzusprühen.

Es enthält den pflanzlichen Mahalin-Extrakt, mit dem die Hausstaubmilbe und damit die Ursache der Hausstauballergie effektiv bekämpft werden kann. Milbopax macht die Hautschuppen, die einzige Nahrungsquelle für die Milben, ungenießbar. Die Milben verhungern und scheiden somit auch keinen Kot mehr aus. Innerhalb weniger Wochen kann so die Allergenbelastung drastisch reduziert werden und die Allergie-Symptome nehmen spürbar ab. Um den bereits vorhandenen Milbenkot zu entfernen, sollte die Matratze vor jeder Behandlung mit Milbopax gründlich abgesaugt werden.

Von O bis O milbenfrei

Ähnlich wie beim Reifenwechsel, ist ein idealer Zeitpunkt um Milbopax anzuwenden der Herbst (Oktober), wenn es bereits kühler wird und bevor die Heizperiode beginnt. Der Wechsel vom Sommer- auf das Winterbett kann hierfür ein geeigneter Anlass sein. Im Frühjahr (Ostern) ist es genau umgekehrt: Wenn das Raumklima wieder günstig ist und sich die Milbenpopulation wieder stärker vermehren kann, sollte die Behandlung wiederholt werden. Die gängige Regel „Von O bis O“ kann also auch für Milbopax als Eselsbrücke dienen.

Weitere Informationen zum Thema Hausstauballergie, Hausstaubmilben und Milbopax erhalten Sie unter: www.milbopax.de

Milbopax® Sprühlösung gegen Milben
Repellentien vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

 (Quelle: Milbopax) (Quelle: Milbopax)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017