Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Tabletten: Medikationsplan bei Einnahme von mehr als drei Medikamenten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sicherheit bei der Tabletteneinnahme  

Ab drei Medikamenten gibt es einen Medikationsplan

18.08.2016, 13:27 Uhr | dpa

Tabletten: Medikationsplan bei Einnahme von mehr als drei Medikamenten. Wer mehr als drei Pillen täglich nimmt, kann leicht den Überblick verlieren. (Quelle: imago/Westend61)

Wer mehr als drei Pillen täglich nimmt, kann leicht den Überblick verlieren. (Quelle: Westend61/imago)

Wer jeden Tag mehrere Tabletten einnehmen muss, riskiert durch eine unsachgemäße Einnahme leicht Gesundheitsgefahren. Ab Oktober soll ein Medikationsplan helfen. "Gerade für ältere, chronisch und mehrfach erkrankte Menschen ist das eine große Hilfe", sagte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe. 

Um Komplikationen durch unerwünschte Neben- oder Wechselwirkungen von Medikamenten zu vermeiden, hat jeder Versicherte, der drei oder mehr Arzneimittel nehmen muss, künftig Anspruch auf einen Medikationsplan durch einen Arzt. Das sieht ein Aktionsplan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) vor, den das Kabinett verabschiedete.

Ab 2018 auf der Gesundheitskarte abrufbar

Von Oktober an werde der Medikationsplan zunächst noch auf Papier erstellt. Von 2018 an soll er dann elektronisch von der Gesundheitskarte abrufbar sein.

Unerwünschte Arzneimittelwirkungen treten insbesondere bei Menschen auf, die langfristig mehrere Arzneimittel gleichzeitig anwenden. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wird geschätzt, dass pro 100 ambulanten Patienten mit Arzneimitteltherapie jedes Jahr sieben vermeidbare unerwünschte Nebenwirkungen auftreten.

Jährlich 250.000 Klinikeinweisungen wegen Medikationsfehlern

Etwa fünf Prozent aller Krankenhauseinweisungen gehen demnach auf unerwünschte Nebenwirkungen von Arzneimitteln zurück, und ein Viertel davon könnte vermieden werden. Das bedeute, dass schätzungsweise rund 250 000 Klinikeinweisungen jährlich auf vermeidbare Medikationsfehler zurückzuführen seien.

Sensibilisierung bei vermeidbaren Risiken 

Bisher gab es bereits drei Aktionspläne zur Arzneimitteltherapiesicherheit. Mit dem neuen Plan für die Jahre 2016 bis 2019 sollen unter anderem Patienten, Ärzte, Apotheker, Pflegende und Öffentlichkeit für vermeidbare Risiken der Arzneimitteltherapie sensibilisiert werden. Informationen über Arzneimittel und deren Kennzeichnung sowie die Dokumentation der Arzneimitteltherapie und Messung der Arzneimitteltherapiesicherheit sollen besser werden.

Vorgesehen sei auch der Aufbau einer Datenbank zur Dosierung von Arzneimitteln für Kinder oder die Entwicklung einer Medikationsplan-App für Sehbehinderte. Der vom Gesundheitsministerium geförderte "Internationale Tag zur Patientensicherheit" am 17. September widmet sich den Angaben zufolge schwerpunktmäßig dem Thema Arzneimitteltherapiesicherheit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
jetzt Glücks-Los bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017