Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Ultraschall-Methode: Ärzte holen 25-Jährigen aus dem Wachkoma

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Starthilfe fürs Gehirn  

Ultraschall weckt Patienten aus Koma

28.08.2016, 14:11 Uhr | Andrea Goesch, t-online.de

Ultraschall-Methode: Ärzte holen 25-Jährigen aus dem Wachkoma. Bei einem künstlichen Koma werden Patienten in eine Langzeitnarkose versetzt, die auf einer Intensivstation beobachtet wird.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei einem künstlichen Koma werden Patienten in eine Langzeitnarkose versetzt, die auf einer Intensivstation beobachtet wird. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In lebensbedrohlichen Zuständen, beispielsweise nach einem schweren Unfall, werden Patienten häufig in ein künstliches Koma versetzt, um die Heilung zu beschleunigen. Einige von ihnen tun sich schwer, wieder aufzuwachen. Eine neue Methode, die erstmals von kalifornischen Ärzten angewandt wurde, könnte zukünftig helfen, solche Patienten wieder ins Leben zurückzuholen.

Im Fall des 25-jährigen Brandley Crehan ist ihnen das gelungen. Dem jungen Mann war nach einem Autounfall bei Santa Monica (Kalifornien) aufgrund starker Hirnschwellungen der Schädel geöffnet worden. Anschließend versetzten die Ärzte den Patienten in ein künstliches Koma.

Zwei Wochen später versuchten sie, Crehan wieder zurückzuholen - ohne Erfolg. Der Patient befand sich in einer Art Wachkoma und reagierte nur minimal auf äußere Reize, schreiben die Ärzte im Fachblatt "Brain Stimulation". Minimaler Bewusstseinszustand nennen Ärzte dieses Phänomen. Je länger ein Mensch in diesem Zustand verharrt, desto geringer sind seine Chancen, wieder zu vollem Bewusstsein zu kommen.

"Starthilfe" für die Gehirnzellen 

Die Ärzte der University of California überlegte daher, wie sie das Zwischenhirn (Thalamus) zur Aktivität anregen könnten. Es gilt als "Tor zum Bewusstsein", unterstützt das Denken und Lernen und hilft bei motorischen Prozessen. Mithilfe eines Ultraschallsenders, der seitlich am Kopf des Patienten befestigt wurde, gelang es den Medizinern, den Thalamus zu stimulieren.

Zehn Minuten und zehn Pulse lang dauerte die Anwendung, wie die Ärzte schreiben. "Die Veränderungen waren bemerkenswert", sagt Studienleiter Martin Monti. "Es scheint beinahe so, als hätten wir seinen Gehirnzellen eine Starthilfe gegeben und sie wieder wach gerüttelt." Bereits nach kurzer Zeit verbesserte sich der Zustand des Mannes und nach drei Tagen war er wieder bei vollem Bewusstsein.

Ultraschall-Methode - Hoffung für andere Koma-Patienten? 

Der Vorteil der Ultraschall-Methode liegt vor allem darin, dass sie unkompliziert, kostengünstig und schmerzfrei ist. Bislang war nämlich eine Operation notwendig, um das Zwischenhirn zu aktivieren. Dabei wurden Elektroden direkt neben den Thalamus eingepflanzt. 

Jetzt wollen die Ärzte die Methode auch an anderen Koma-Patienten auf ihre Wirksamkeit hin testen. Ob sie sich als Behandlungsmethode etabliert, wird sich dabei zeigen. "Es ist möglich, dass es sich um einen Glücksfall handelt", so Monti. Bereits diesen Herbst wollen der Forscher und sein Team mit weiteren Untersuchungen beginnen.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017