Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Allergien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Medikamente trotz Babybauch?  

Allergien

| das geflügelte wort

Gerade für Frauen, die unter starken Allergien oder auch Asthma leiden, ist es wichtig, ob und in welchem Umfang sie ihre Medikamente noch einnehmen dürfen. Empfehlenswert ist hier der Besuch eines allergologisch geschulten Facharztes, der darüber genau Auskunft geben kann. Viele Antihistamine werden in der Schwangerschaft nicht verordnet. Das heißt aber nicht, dass sie unbedingt gefährlich sind. Oft liegen, gerade bei neueren Medikamenten, noch nicht genügend Erkenntnisse vor. Grundsätzlich sollte aber versucht werden, den Kontakt zu einem bekannten Allergen zu meiden. Bei Asthmatikerinnen sollten vermehrte Kontrolluntersuchungen durchgeführt werden, um den Sauerstoffgehalt des Blutes zu überprüfen. Es gibt aber zahlreiche Medikamente gegen Asthma, die unbedenklich sind. Dies gilt vor allem für die Arzneimittel, die inhaliert werden können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal