Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Vaginale Pilzinfektionen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Medikamente trotz Babybauch?  

Vaginale Pilzinfektionen

| das geflügelte wort

Eine Pilzinfektion tritt gerade während der Schwangerschaft häufig auf. Das liegt am veränderten Hormonspiegel. Doch der Scheidenpilz sollte nicht selbst behandelt werden. Vor allem nicht oral. Und auch wenn antimykotische Salben als ungefährlich gelten, so ist es doch wichtig, beim Frauenarzt abklären zu lassen, wie stark die Infektion ist. Er wird das richtige Mittel finden. Denn behandeln muss man den Pilz, damit er nicht während der Geburt auf das Kind übertragen wird. Immer wiederkehrende Pilzinfektionen können übrigens auch auf eine Schwangerschaftsdiabetes hinweisen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017