Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Das Kind soll nicht mehr an der Brust einschlafen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Kind soll nicht mehr an der Brust einschlafen

Für Mütter, die nicht mehr wollen, dass das Kind nachts an der Brust einschläft, hat Kinderarzt Dr. Jay Gordon ein sinnvolles Vorgehen beschrieben. So können Sie Ihr Kind entwöhnen: Eine Spanne von sieben Stunden in der Nacht festlegen, in der nicht gestillt wird. Wacht das Kind in dieser Zeit auf, sollte es getröstet werden, allerdings ohne es an die Brust zu nehmen. Nach und nach erfolgt das Trösten mit etwas weniger Körperkontakt. Dabei sollten Sie dem Kind den Kontakt jedoch nie ganz verwehren. Auch wenn die Kinder weinen und schreien, die Nähe der Eltern hilft ihnen, sich an die neue Situation zu gewöhnen und zu lernen, die festgesetzten sieben Stunden durchzuschlafen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video


Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal