Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Infektionskrankheiten: Warnung vor Hepatitis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gelbsucht  

Warnung vor Hepatitis

03.07.2009, 14:01 Uhr | mmh, dapd

Infektionskrankheiten: Warnung vor Hepatitis. Spritze liegt auf Impfausweis und Krankendaten.

immer weniger Jugendliche sind immun gegen den Gelbsucht-Erreger. (Bild: Imago)

Selbst in Ländern mit hohen hygienischen Standards steigt für junge Menschen das Risiko einer Hepatitis-A-Infektion. Immer weniger Heranwachsende wiesen eine Immunität gegen den Gelbsucht-Erreger auf, wie der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte unter Berufung auf Untersuchungen in Italien und Spanien mitteilt. Auch in Deutschland seien Kinder und Jugendliche in den vergangenen Jahren überproportional häufig von Gelbsucht betroffen gewesen.

Warnung vor epidemieartigen Ausbrüchen

"Junge Menschen erwerben die sogenannte Reisegelbsucht bei Auslandsaufenthalten, wenn der hygienische Standard nicht so hoch wie im eigenen Land ist, aber auch zu Hause durch importierte Erkrankungsfälle", erklärt die Kinder- und Jugendärztin Ursel Lindbauer-Eisenach, die auch Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO) ist.

Abnehmende Immunität

"Durch die abnehmende Immunität in der europäischen Bevölkerung ist in Zukunft mit immer mehr epidemieartigen Ausbrüchen zu rechnen. Kinder und Jugendliche, die im Sommer mit ihren Eltern in den Mittelmeerraum reisen, sollten sich auf jeden Fall gegen Hepatitis A impfen lassen. Hier sind besonders die Länder Türkei, Ägypten und beliebte Reiseziele im Südosten wie Bulgarien zu erwähnen", sagt Lindbauer-Eisenach.

Symptom: Gelbfärbung von Haut und Augen

Typisch für eine Infektion mit Hepatitis A sind den Angaben zufolge neben Fieber, Übelkeit, allgemeiner Abgeschlagenheit und Oberbauchbeschwerden, die Gelbfärbung von Haut und Augen. Ausgelöst wird diese "Gelbsucht" durch eine Funktionsstörung der infizierten Leber - in der Folge lagern sich Gallenfarbstoffe in der Haut ab. Die Symptome klingen in der Regel innerhalb einiger Wochen wieder ab - in schweren Fällen kann eine Erkrankung aber zu einem längeren Krankenhausaufenthalt oder sogar insbesondere bei älteren Menschen oder bei Vorschädigung der Leber zum Tode führen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017