Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Neurodermitis: Bei Hautausschlag Nylonkleidung vermeiden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neurodermitis  

Bei Hautausschlag Nylonkleidung vermeiden

26.08.2009, 13:00 Uhr | dpa

Neurodermitis: Bei Hautausschlag Nylonkleidung vermeiden. Junge mit Hautverletzungen lehnt an etwas an.

Hautausschläge bei Kindern können schlimmer werden, wenn diese Kleidung mit Nylon tragen. (Bild: Imago)

Hautausschläge bei Kindern können schlimmer werden, wenn sie Kleidung mit Nylon oder Wolle tragen. Auch Staub, ungewohnte Haustiere, Schwimmen, Schwitzen und Shampoos verstärken die Beschwerden. Das haben Forscher von der Universität Nottingham herausgefunden. Es gebe zwar noch wenige Studien darüber, was bei Kindern Ekzemschübe auslöst, kommentiert Professor Hans-Jürgen Nentwich vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Köln die Untersuchung. "Um im Alltag die Beschwerden zu lindern, ist es aber sehr wichtig, darüber informiert zu sein, was die Hautirritationen verschlimmert."

Staub und Temperaturschwankungen als Auslöser

Staub war laut der Studie der stärkste Auslöser für Neurodermitis. Traten mehrere Reize gleichzeitig auf, erhöhte dies die Wirkung der einzelnen Auslöser noch. Auch kaltes oder heißes Wetter kann demnach als Verstärker wirken. Eine Temperaturveränderung von mehr als drei Grad zur durchschnittlichen Temperatur der vorangegangenen Woche hatte auf alle beobachteten Kinder mit Neurodermitis einen negativen Einfluss. Wuschen Eltern die Haare ihrer Kinder und duschten oder badeten sie sie gleichzeitig, war dies schlimmer für die Haut als Haarewaschen alleine.

"Ausschlags-Tagebuch" führen

"Wenn Eltern und Kinder versuchen, diese sieben ermittelten Risikofaktoren Nylon und Wolle in der Kleidung, Staub, ungewohnte Haustiere, Schwimmen, Schwitzen und Shampoos zu meiden, können sie vielleicht einige Schübe im Vorfeld verhindern", sagt Nentwich. Verfolgen Kinder oder deren Eltern, wann sich die Haut verschlechtert und schreiben dies im Verlauf eines Jahres auf, könnten sie in Zukunft womöglich noch weiteren unangenehmen Reizstoffen aus dem Weg gehen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Anzeige
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017